Alits Blog: Ein fiktionaler Blog zur Geschichte Nürnbergs

Guten Tag Ihr Lieben,

obwohl ich selbst keine historischen Romane schreibe, gehöre ich zu den vielen Zeitgenossen, die historische Romane mit großer Begeisterung lesen. Ein Roman ist das nicht, was ich gestern Abend im Web gefunden habe. Es ist der Blog http://www.alits-blog.de/ von Monika Beck.

Ich war und bin begeistert über dieses Fundstück, das ein Webtagebuch im aller besten Sinn ist. Aber lest hier einfach, was die Autorin über ihre Geschichte schreibt: „Die Geschichte
Nürnberg 1489:

Amerika ist noch nicht entdeckt, die Katholische Kirche hat noch keinen Mitbewerber (Martin Luther ist gerade erst sechs Jahre alt geworden), die Syphilis hat dem Spaß in den Badehäusern noch nicht den Garaus gemacht. Aber all das wird nicht mehr lange dauern. Wir sind an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit.

Nürnberg ist einer der wichtigsten Handelsplätze in ganz Mitteleuropa, eine stolze Kaiserstadt hinter uneinnehmbaren Mauern. Die Fernhandelskaufleute verkaufen die Handwerksprodukte der Stadt in die ganze damals bekannte Welt. “Nürnbergisch geschaut gerecht gut!” steht auf Harnischen, Messerklingen, Zirkeln und Gewürzsäcken – ein Qualitätsbeweis von Venedig bis Saragossa und Nowgorod.

Die Stadt wird von einer kleinen Schicht reicher Kaufleute zum Wohl aller Bürger gerecht und weise regiert.

Oder?

Hannes Paumer, Sohn einer (nicht besonders reichen) Nürnberger Kaufmannsfamilie, kehrt nach zehn Jahren zurück in seine Heimatstadt. Mit dem Blick eines Fremden schaut er auf seine Stadt, und es zeigt sich schon bald, dass er “seiner Familie und uns noch genug Scherereien bereiten wird”, wie es Ratsherr Stainlinger ausdrückt.

Ihr könnt Hannes, seine Familie, seine Freunde, Feinde und Rivalen hier in diesem Blog begleiten.

Wie man das hier liest:

Wie einen Blog, um zu hören, was es Neues gibt – über die aktuellen Postings.
Wie ein Tagebuch – indem man einer einzelnen Person folgt, z.B. der Weinhändlerin Alit oder Linhard, dem großen Bruder von Hannes.
Über die Themen in der Schlagwort-Wolke – wenn ihr z.B. wissen wollt, was es mit dem Baumeisterbuch auf sich hat oder wie das war mit dem internationalen Ochsenhandel im Mittelalter.
Im Schreibkämmerlin berichte ich, was ich in den Chroniken, den Quellen und der Sekundärliteratur finde und was ich mir dazu denke.
Da dies hier ein Blog ist, könnt ihr selbstverständlich überall mitreden und kommentieren.“

Für mich hat diese ausgezeichnete Sache nur einen kleinen Wermutstropfen. Es gibt bedauerlicherweise keinen Button zum Folgen, der über neue Einträge informiert. Oder finde ich ihn nur nicht? Wie dem auch sei! Lesen und schmökern könnt Ihr selbst. Ich wünsche Euch viel Vergnügen bei der Lektüre! Und ich wünsche Monika Beck weiterhin gutes Gelingen, die Geduld und Muße, die man für ein derart facettenreiches Projekt braucht!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

024. Die ersten zehn Tage mit Paulas Romantik (Buchbloggerei)

Liebe Kolleginen und Kollegen,

im vorangegangenen Artikel der Buchbloggerei hatte ich angekündigt, in jeder Woche ein Fazit bezüglich des Bloggens meiner Bücher zu machen. Hier kommt also das Fazit.

Sowohl der Felicitasroman als auch das Engelbuch sind mit ihren ersten Kapiteln und mit etwas Bonusmaterial gestartet. Was bei beiden Projekten auf http://www.paulasromantik noch fehlt, sind Posts zu lebensweltlichen Aspekten der Romanfiguren. Um Kooperationspartner, Blogger und Shops, die zu den Interessengebieten und anderen Aspekten des Lebens von Stella und Felicitas arbeiten, muss ich mich also unbendingt kümmern, obwohl der Blog noch nicht etabliert ist.

Vor wenigen Minuten hatte der Besucherzähler 37 Besucher beziehungsweise Zugriffe angezeigt. Ganz klar ist mir immer noch nicht, was der eigentlich wie zählt. Denn geteilt haben meine Leser fleißig Und diesbezüglich war ich auch nicht faul. Ich bedanke mich bei allen, die geteilt, reblogt und den Gefällt-mir-Button gedrückt haben!

Obwohl die Besucherzahlen noch zweistellig sind, gibt es keinen Grund pessimistisch zu sein. Denn gerade in den letzten drei Tagen gab es an keinem Tag eine Nullrunde. Geduld ist also angesagt. Sorgen mache ich mir schon, da ich ein recht hohes Tempo vorgelegt habe, das ich sicherlich nicht immer so durchhalten kann, obwohl ich bei beiden Buchprojekten gut vorgelegt habe, vom angefressenen „Winterspeck“ zehren kann und viel Zeit habe, da ich ja bedauerlicherweise keine Arbeit habe. Meine Skepsis und Sorge ist wohl zu einem wesentlichen Teil darin begründet, dass ich ja im Jahr 2011 einen Fehlstart mit dem Orcaprojekt hingelegt hatte, was das Bloggen betrifft. Das sitzt mir immer noch in den Knochen.

Ich habe mir vorgenommen freitags immer ein Kapitel des Felicitasromans in den Blog einzustellen und montags ein Kapitel des Engelbuches zu veröffentlichen. Das müsste funktionieren, auch wenn es nicht mehr ganz so locker läuft wie in den ersten Tagen.

Einige Dinge habe ich jetzt endgültig entschieden:
„ Jedes der beiden Projekte bekommt zusätzlich zu den aktuell auf der Hauptseite des Blogs eingestellten Kapitel eine eigene Unterseite, auf der Ihr das bisher veröffentlichte Material lesen könnt. So stehen derzeit auf der seite Aktueller Stand des Felicitasromans die beiden ersten Kapitel des Projekts.

2. Zumindest eine Spendenmöglichkeit via Paypal wird es nicht geben.
3. Flattr. mag im Moment meinWordpress.com-Konto nicht, verweigert mir den Zugriff, so dass ich gar keinen Button eerstellen geschweige denn auf meine Seite einfügen kann.Aber da bleibe ich dran!

Ich wünsche Euch allen alles erdenklich gute für Eure Arbeit und viel Vergnügen beim Stöbern in tollen Blogs und Büchern!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

PS: Wer mag und ein Blogbuchprojekt hat, kann einen Kommentar mit der Kurzvorstellung seines Projekts auf der Seite Blogbuchverzeichnis in diesem Blog hinterlassen!

Felicitas: Die ersten sieben Leben eines pumas – Kapitel 02. Die Glückliche

Guten Tag Ihr Lieben,

freitags immer Felicitas! Das gilt ab heute wieder. Unter dem folgenden Link könnt Ihr das zweite Kapitel lesen, das aus der Perspektive der „frühreifen Göre“ geschrieben ist: Felicitas: Die ersten sieben Leben eines pumas – Kapitel 02. Die Glückliche.

Ganz unten im genannten Beitrag findet Ihr den Link zu der Seite, auf der Ihr den aktuellen Stand des Projekts lesen könnt. Welche Erfahrungen ich mit diesem Projekt mache, könnt Ihr zukünftig in Artikeln lesen, die ich auf Texthase Online veröffentliche! Wozu sollte es hier sonst die Kategorie Buchbloggerei? Ich wünsche Euch gute Unterhaltung mit dem genannten Post und allen anderen und viel Vergnügen und Erfolg mit Euren eigenen Schreibporjekten!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Engel: Die arbeitsteilige Gesellschaft in himmlischen Sphären und auf Erden

Guten Tag Ihr Lieben,

wie das Felicitasprojekt wird auch der Engelroman mit Bonusmaterial ausgestattet. Unter dem eingefügten Link findet Ihr den ersten Bonuspost, der enthält, was ich über Engel,Erz- und Schutzengel finden konnte. Darin könnt Ihr auch etwas über meine Gedanken zum Projekt erfahren: Engel: Die arbeitsteilige Gesellschaft in himmlischen Sphären und auf Erden.

Ich gebe gern zu, wie stark auch ein gewisser spielerischer Charakter bei diesem Roman ist. Es ist ein Spiel mit althergebrachten Vorstellungen, eigener Phantasie und eigenen Erfahrungen.Und ich hoffe sehr, dass mir auch ein Schelmenstreich gegen die Esoterikszene, oder sollte ich besser Esoterikmaschinerie sagen? Ich bin nicht nachtragend oder boshaft. Aber ich habe diesen Klüngel sowohl als Kundin als auch als Beraterin von seinen schlechtesten Seiten kennengelernt. Da muss schon ein richtiger Denkzettel her und eine Warnung. Doch zu diesem Thema werde ich im Verlauf der nächsten Monate noch oft kommen.

Ich wünsche Euch viel Vergnügen mit der zauberhaften Engelvorstellung!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Stella Engel: Der erste Schutzauftrag – Kapitel 01.

Hallo zusammen,

aller guten Dinge sind drei! Und auch aus diesem Grund setze ich heute noch eine Linkempfehlung in Sachen Literatur, die in einem Blog veröffentlicht wird, einen drauf! Ich hatte es heute morgen ja auch versprochen, dass ich das erste Kapitel des Engelromans in Paulas Romantik einstellen wollte. Hier könnt Ihr Lesen, wie Stella ihren ersten Schutzauftrag bekommt: Stella Engel: Der erste Schutzauftrag – Kapitel 01..

Ich wünsche Euch viel Vergnügen und gute Unterhaltung damit!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Katzenupdate am 28. 01. 15

Halihallo Ihr Lieben,

ich bin ja nicht nur in Sachen eigener Literatur im Netz unterwegs. So soll das ja auch sein. Im folgenden Link geht es weiter mit dem Geheimnis der Katzen von Kuschelflummi: Katzenupdate am 28. 01. 15.

Ich wünsche Euch viel Vergnügen und gute Unterhaltung mit den Erlebnissen von Pfötchen, seinem Frauchen und den Katzen ihrer Umgebung!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Stella Engel: Der erste Schutzauftrag – Klappentext und zu diesem Buch

Guten Tag Ihr Lieben,

jetzt hat auch das Engelbuch einen neuen Platz bekommen. Es wird ebenfalls auf http://paulasromantik.com geführt. Heute habe ich den Klappentext und das, was später unter dem Titel zu diesem Buch ebenfalls in der Print- oder Ebookausgabe zu lesen sein wird, eingestellt. Ihr könnt das unter Stella Engel: Der erste Schutzauftrag – Klappentext und zu diesem Buch. lesen.

Ich denke, dass ich die ersten beiden Artikel bis Freitag noch einmal überarbeitet haben werde und die folgenden Kapitel dann immer montags blogge. An diesem Projekt zu schreiben geht viel leichter von der Hand als die Arbeit an Orca: Zeit der Schatten und Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas. Warum die beiden Projekte gleichzeitig starten und in Februar und März sicher recht einfach weiter gehen können, ist darauf zurückzuführen, dass es schon viel Text gibt. Das war der erste Streich, und der zweite folgt sogleich! Zumindest das erste Kapitel wird heute noch in leicht überarbeiteter Form in Paulas Romantik eingestellt werden. Ich wünsche allen Engelfans viel Vergnügen und gute Unterhaltung mit diesem Projekt!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)