Mein Neues Altes – Über Veränderungen in meiner Blogosphäre

Guten Tag,

dieses Blogprojekt mit seiner bunten Mischung aus privatem und beruflichem Content ist mein ältestes Blogprojekt. Es wurde am 16. November 2012 gestartet. Dass Bloggen schon länger mehr ist als ein kleines Hobby habe ich ja schon im letzten Beitrag angemerkt. Damit ich mich nicht vollkommen verzettele muss ich in meiner Blogosphäre entrümpeln, Platz schaffen.

Dabei soll dieses alte Projekt neue Bedeutung erlangen. So wie es angelegt ist, deckt es alle meine Themen ab. Es ist persönlich, handelt von Literatur und Barrierefreiheit. Was will ich mehr?

Obwohl ich in diesem Blog in den nächsten Tagen einiges verändern möchte, wird seine Vielfalt erhalten bleiben. So war es ja auch in der Vergangenheit üblich auf interessante Artikel in den anderen Blogs zu verweisen. Sicherlich werde ich häufiger auf Beiträge in Paula Grimms Schreibwerkstatt oder Geskens Blog hinweisen, obwohl sie von meiner Schreibarbeit und allem rund um das Selfpublishing handeln. In die Schreibwerkstatt und hier in Texthaseonline werden die Engel einziehen. Das Projekt Angelus Custos wird irgendwann in der nächsten Zeit gelöscht werden. Die Posts aus Paulas Literatursalon werden hier in die Rubrik Buchschatztruhe gelegt werden.

Interessantes aus dem Bereich Kunst zieht von Ars Diversitatis in die Kategorie, die ich unter dem genannten Titel hier einstellen werde.

Alle inaktiven Blogs werden in den nächsten Tagen endgültig gelöscht. Übrigens, mache ich ab 01. August zwei Wochen frei. Ich brauche eine Verschnaufspause. Mir ist z. B. aufgefallen, dass ich kaum noch positive Aspekte finde und bedenke, was mir immer geholfen hat. Das ist ein guter Grund die Kategorie positiv gedacht wieder aufleben zu lassen. Die artikel dazu werde ich aber nicht am Sonntag einstellen. Der Freitag ist ein guter Tag für positiv gedacht. Denn mit den positiven Aspekten kann ich gut ins Wochenende starten. Darüber hinaus bedeutet die Verlegung der Beiträge vom Sonntag auf den Freitag, dass ich, wenn ich mag, den Sonntag computerfrei machen kann.

Da ich auf die Fertigstellung des Buches Stella auf Erden warten muss, habe ich in den vergangenen Tagen die Möglichkeit genutzt, darüber nachzudenken, wie ich dafür Sorge tragen kann, dass sich die Blogarbeit finanziell zumindest selbst trägt. So habe ich auch über die Teilnahme an Wordads nachgedacht. Doch Euch bleiben lästige Anzeigen erspart. Ich mache das in keinem der Blogs!

Schaut einfach ab und zu bei Texthaseonline vorbei. Dann könnt Ihr erleben, was sich so tut bei der Paula!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)
]category Nachrichten, positiv gedacht]