Positiv gedacht 23/2018

Guten Tag Ihr Lieben,

ich wünsche euch eine schöne und erfolgreiche neue Woche!Die erste Juniwoche war anstrengend, die Hitze hat mir zugesetzt und einige Probleme halten sich hartnäckig, z. B. die Sache mit den Einstellungen für die Webseite, die ich pflegen soll, die ich aber nicht selbst erstellt habe. Vieles hat natürlich mal wieder mehr Zeit und Geld gekostet als geplant und gut war. Und bei den positiven Entwicklungen muss sich zeigen, ob sie halten, was sie versprechen.

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass es mir endlich gelungen ist, das Buch Orca als Taschenbuch in Auftrag zu geben und es als Ebook bei Neobooks zuveröffentlichen und hier geht’s zur dritten Auflage
https://www.neobooks.com/ebooks/paula-grimm-orca-ebook-neobooks-AWPO5EG1nUUXdZUaPLgd?toplistType=LATESTBOOKS. Freuen konnte ich mich auch darüber, dass meine Crowdfundingkampagne am 07. Juni endlich in die Finanzierungsphase gekommen ist.

Gelacht: beim Eisessen im Capannina.

Geschafft: mit viel Geduld meine Kampagne für die Finanzierungsphase vorzubereiten, Orca druckfertig zu versenden und als Ebook einzustellen.

Gehört: Musik von 1970 bis 1990.
Gelesen: viel geliebte Therese von der Westdeutschen Blindenhörbücherei Münster.

Gerochen: Erdbeeren, Käse, Geräuchertes, Pizzabrot……

Geschmeckt: Erdbeereis, Käse, frischen Kaffee, Pommes und Wurst, gebratene Leber ……..

Gelernt: neue Grenzen zu erkennen und zu akzzeptieren.

Geplant: Werbung machen, an stille Bylle und Blogartikeln schreiben.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Positiv gedacht 19/2018

Guten Tag Ihr Lieben,

ich wünsche Euch allen eine gute Zeit in der 20. und 21. Woche des Jahres 2018. Denn nächste Woche bin ich nicht da. Und ich grüße Mel wider ganz herzlichen, deren positive Aspekte Ihr hier lesen könnt:

https://bookrecession.wordpress.com/2018/05/13/positiv-gedacht-19-2018/. Langweilig wird mir nicht, denn es gibt viel zu tun, z. B. bezogen auf die neue Datenschutzverordnung. Zumindest ein Blog hat sie schon, die neue Datenschutzverordnung. Aber in vielen Bereichen ist warten angesagt. Und allmählich nervt’s! Ich hoffe, Orca kann bald neu an den Start gehen etc.

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass ich eine Lösung für ein Computerproblem, das ich hatte, gefunden habe, über einen schönen Nachmittag im Capannina.

Gelacht: bei den Gesprächen im Capannnina.
Geschafft: stille Bylle zu verändern und ein Bisschen weiter zu machen, einige Inhalte teilen, Frühjahrsputz auf meinem Macbook.

Gefunden: ein Geburtstagsgeschenk für den Freund, bei dem ich nächstes Wochenende eingeladen bin.
Gegönnt: eine schöne Zeit im Capannina.
Gerochen: frischen Kaffee, Wiese, Käse, Geräuchertes …..
Geschmeckt: Kaffee, Eis, Wurst, Bauernfrühstück …..
Gelesen: die Primadonna lachte von Ellis Peters.
Gehört: Harfen- und Flötenmusik.
Gelernt: dass es leider auch Fakesuchmaschinen gibt, mehr Geduld durch sinnvolle Beschäftigungen zu bekommen.
Geplant: schreiben, Inhalte teilen, und wenn möglich Orca neu zu veröffentlichen.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute, Gesundheit, Freude und Erfolg sowie frohe Pfingsttage!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Positiv gedacht 18/2018

Guten Tag Ihr Lieben,

nach zwei sehr anstrengenden Wochen bin ich wieder an Bord und schreibe über das, was positiv war. Und ich verlinke gern wie immer den Beitrag von Mel, den Ihr unter

https://bookrecession.wordpress.com/2018/05/06/positiv-gedacht-18-2018/ lesen könnt. Ich wünsche Euch allen eine sehr gute Woche, Gesundheit, Freude und Erfolg mit einem Feiertag dazwischen und vielleicht mit Brückentag! 🙂

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass die Crowdfundingkampagne meiner Freundin Sylvia Lenz bei Startnext freigeschaltet wurde und hier geht’s lang zur Kampagne:

https://www.startnext.com/glaube-gaumenfreuden-und-musik.

Gelacht: beim Eisessen im Capannina am Freitag.

Geschafft: die Weichen für die Neuveröffentlichung meines Romans Orca zu stellen, einiges zu teilen, einige kürzere Beiträge und den Mut nicht zu verlieren.

Gefunden: ….
Gegönnt: Eisessen am Freitag und einen faulen Mittwoch.

Gehört: Mercedes Sosa, James Galway und NDW.

Gerochen: Eis, Erdebeeren, frischer Kaffee …..

Geschmeckt: Frucht- und Schokoladeneis, frischen Kaffee, Erdnüsse …..

Gelernt: den Mut nicht gleich zu verlieren.

Geplant: bloggen, stille Bylle weiter schreiben, Inhalte fleißig teilen.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Positiv gedacht 15/2018

‚nabend zusammen,

da ich morgen nicht dazu kommen werde, schreibe ich ausnahmsweise schon jetzt, welche positiven Aspekte es in dieser Woche gab. – Positive Aspekte? – Ja, obwohl ich diesmal scharf nachdenken und in meinem Gehirn kramen musste, um sie zu finden. Denn es war eine harte Woche. Menschlich ging es drunter und drüber. Und dann habe ich auch noch erfahren, dass der Windsor-Verlag abgetaucht ist. Dass es ich zur passenden Zeit von meinem Kündigungsrecht würde gebrauch machen müssen, war mir klar. Aber das, was Ihr hier lesen könnt, ist dann doch ein ganz anderes Kaliber:

https://conplore.com/news-posts/windsor-verlag-in-hamburg-taucht-ab-folgen-fuer-autoren-leser-und-partner/#fn1. Es wird darum gekämpft, dass wir Autoren zumindest die Rechte an unseren Büchern wieder bekommen.

Aber jetzt zu dem, was positiv war. 🙂

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass ich mit meiner Schwester zum gemütlichen Abendessen ausgehen konnte, darüber, dass es mit der Erzählung stille Bylle doch recht gut weitergehen konnte.

Gelacht: als eine Bekannte und ich im Whatsappchat lustige Namen gesucht und gefunden haben.

Geschafft: einige Verteilerarbeit im Netz, Fortsetzung von stille Bylle, Streit schlichten.

Gefunden:
Gegönnt: einen gemütlichen Freitagabend.
Gehört: die drei ???, Musik von 1970 bis 1990.
Gerochen: Gegrilltes aus der Nachbarschaft, Kaffee, Geräuchertes.
Geschmeckt: Steak mit Kräuterbutter, Kaffee, Grillagetorte ……..
Gelesen: sechs Katzen und ein Todesfall von Marianne Kaindl.
Gelernt: ein Bisschen besser als bisher die Ruhe zu bewahren.
Geplant: schreiben, schreiben, schreiben.

Ich wünsche Euch eine zauberhafte Woche, viel Freude, Gesundheit und Erfolg!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei texthase Online)

Positiv gedacht 14/2018

Guten Tag Ihr Lieben,

obwohl ich über Ostern dann doch nicht weggefahren bin, habe ich am verlängerten Wochenende Pause gemacht. Aber heute greife ich wieder den Impuls von Mels Beitrag positiv gedacht auf und verlinke ihren Beitrag zu der schönen Tradition natürlich auch wieder in meinem Artikel. Und hier geht’s lang zu positiv gedacht von Mel:

https://bookrecession.wordpress.com/2018/04/08/positiv-gedacht-14-2018/. @Mel: Alles erdenklich Gute auch mit der „Bücherflut“.

trotz oder gerade mit der Unterbrechung durch die Feiertage waren die letzten beiden Wochen sehr anstrengend. Wahrscheinlich habe ich mir auch wieder einmal zu viel vorgenommen. Was sich online geändert hat, findet Ihr ganz unten im Text dieses Posts. Ich wünsche Euch zauberhafte Frühlingstage, viel Erfolg und Freude bei allem, was Ihr tut!

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass mir manche Veränderungen gelungen sind, über die netten Gespräche an den Feiertagen.

Gelacht: über Sprachnachrichten einer Freundin am Mittwochabend.

Geschafft: Anfang der Erzählung stille Bylle, Heimfahrrad fahren, den ersten Newsletter zu schreiben, Beiträge teilen, mich bei Steady zurecht zu finden, einige Entscheidungen zu treffen.

Gefunden:
Gegönnt: einen gemütlichen Freitagabend im Capannina.
Gehört: ganz verschiedene Sachen von den 70er bis 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts. 😉
Gerochen: frisches Gras.
Geschmeckt: Filet, selbstgemachte Nudeln, gemischten Salat, Kaffee …..
Gelesen: von Petra Hammesfahr Erinnerung an einen Mörder (fast fertig)
Gelernt: nicht mehr auf alles, was mir so in die Ohren geschüttet wird, zu reagieren.
Geplant: schreiben, teilen, schreiben!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)
Newsletter von Paula Grimm – Paulas Literaturfreutag:
https://www.paulagrimmsschreibwerkstatt.de/newsletter/
Paulas Blogarbeit unterstützen:
https://steadyhq.com/de/paulas-netzgeschichten
Crowdfunding für Paulas Netzgeschichten:

https://steadyhq.com/de/paulas-netzgeschichten

Positiv gedacht 12/2018

Guten Tag Ihr Lieben,

sollte ich die vergangene Woche als Wetterbericht revuepassieren lassen, mütste ich schreiben heiter bis wolkig. Denn obwohl manches alles andere als rund läuft, gab es doch positive Aspekte, die meine Stimmung aufgeheitet und damit meine Motivation beflügelt haben. DA ich noch nicht weiß, ob ich über Ostern weg bin, wünsche ich Euch allen schöne Ostertage!

Heute kann ich wieder den aktuellen Artikel von Mel mit ihren positiven Aspekten verlinken. Und hier geht es lang zu ihrem Beitrag:

https://bookrecession.wordpress.com/2018/03/25/positiv-gedacht-12-2018/. @Mel: Weiterhin gute Besserung und viel Freude mit dem Miniriesen, den Büchern et c.

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass der Fototermin am Donnerstag so gut geklappt hat und zwei Porträts dabei herausgekommen sind, sodass die Präsentation für Stagecatbooking erstellt werden kann.

Geschafft: einige Artikel, ein Bisschen mehr für die Erzählung stille Bylle, die am Literaturwettbewerb zum Thema Aufstieg durch Bildung teilnehmen soll, den Fototermin überstehen.

Gefunden: eine sehr gute Aufnahme der Missa Luba.

Gegönnt: einen faulen Restnachmittag nach dem Fototermin am Donnerstag.

Gehört: Missa Luba, Mercedes Sosa, James Galway.

Gerochen. frisches Brot, leckeren Fisch, frischen Kaffee …..

Geschmeckt: Salat mit Kidneybohnen, Paprika, gebratenem Speck und Zwiebeln, Kaffee, leckersaure Äpfel …..

Gelernt: auch im Blindflug können Fototermine zumindest manchmal glimpflich ablaufen. 😉

Geplant: Umbau der Darstellung in den sozialen Medien, schreiben, schreiben, schreiben!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Positiv gedacht 11/2018

Guten Tag Ihr Lieben,

was die zwischenmenschlichen Aspekte betrifft, war die vergangene Woche anstrengend. Denn ich habe drei lange Gespräche über Todesfälle und Arbeitslosigkeit führen müssen. Aber Gott sei Dank hat sich schon ezeigt, dass es gut war, wie ich es gemacht habe. Und Gott sei Dank gab es wirklich viele kleine Aspekte, die positiv waren und mich aufgerichtet und unterstützt haben. Heute darf ich auch wieder den Artikel zum Thema positiv gedacht von Mel verlinken. Und hier geht es lang zu ihren positiven aspekten:

https://bookrecession.wordpress.com/2018/03/18/positiv-gedacht-11-2018/. @Mel: Gute Besserung für Euch alle und alles erdenklich Gute für die 12. Woche des Jahres 2018!

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass sich das Fahren auf dem neuen Heimfahrrad so gut anlässt, obwohl ich an den ersten beiden Tagen nicht den richtigen Rhythmus und Schwung gefunden hatte, über eine Begegnung mit einem niedlichen Welpen am Mittwoch.

Gelacht: am Mittwoch bei Gesprächen im Capannina.

Geschafft: Grundrecherche für die Erzählung stille Bylle, den Anfang von stille Bylle, aufräumen in blogs und im Computer, zwei Blogartikel.

Gefunden: eine schöne Wanduhr.
Gegönnt: einen gemütlichen frühen Abend im Capannina mit Kartoffellachssuppe.

Gehört: Mercedes Sosa, James Galway, Musik aus den 70er bis 90er Jahren.
Gerochen: frischen Kaffee, Brot und Brötchen, Kräuter, Geräuchertes ….

Geschmeckt: Kartoffellachssuppe, Kaffee, Käse, Kakao, frischen Orangensaft …..

Gelernt: auch mit ü50 fängt man manche Sachen für sich selbst richtig an, auch wenn es ganz neue Sachen sind.

Geplant: stille Bylle weiter zu schreiben, interessante Artikel teilen, Beiträge verfassen.

Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit in der 12. Woche, Gesundheit, Freude und viel Erfolg und Vergnügen bei dem, was Ihr tut!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)