Projekt: Leicht erzählen und schreiben

Guten Tag,

in diesem Blog hatte ich vor längerer Zeit schon einmal über mein Projekt, leicht erzählen und schreiben, geschrieben.

Damals, Anfang des Jahres, hatte ich mir die Domain für das genannte Projekt gesichert und suchte Kooperationspartner*innen und/oder Unterstützer*innen.

Am 06. April habe ich dann einfach angefangen. Inzwischen gibt es verschiedene Unterseiten und zwei Artikel. Der Anfang ist also gemacht.

Leicht erzählen und schreiben wird Artikel zur Lese- und Schreibförderung in leichter Sprache enthalten. Es wird Buch- und Lesetipps, Schreibübungen und Wissenswertes über Literatur, z. B. literarische Genres, geben. Und mit diesem Link geht es zu <a href=“https://www.leichterzaehlenundschreiben.de/“>leicht erzählen und schreiben</a>.

Zusätzlich zu den Hauptseiten des Projekts und den beiden ersten Beiträgen ist auch schon ein Lexikon für Fachbegriffe der Literatur angelegt. Es enthält derzeit jedoch nur einen Begriff.

Die Beiträge im Blogprojekt leicht erzählen und schreiben sind kostenfrei les- und nutzbar. Teilt bitte diesen Post auf Euren Blogs und anderen Kanälen, damit es nach und nach bekannter wird.

Die Posts können kostenfrei von Menschen gelesen und genutzt werden, die leichte Sprache lesen und schreiben aber auch von Menschen, die mit diesen Menschen arbeiten und Leseangebote machen möchten oder mit Nutzer*innen von leichter Sprache Schreibprojekte machen möchten.

In seinen Grundzügen ist das Projekt leicht erzählen und schreiben fertig. aber es gibt noch viel zu tun. So stellt eine ansprechende und anschauliche Bebilderung der Seiten und Posts eine Schwierigkeit für mich dar.

Inzwischen habe ich zwar eine gute Quelle für kostenfreies Bildmaterial gefunden. Aber ein eigenes Logo fehlt noch. Und bei der Auswahl der Bilder sowie für andere Aspekte der Darstellung könnte ich Hilfe und Unterstützung brauchen.

Damit ich auf lange Sicht auch bezogen auf Graphisches und für die Arbeit Unterstützung bekommen kann, habe ich mir Spezialangebote für Sponsoren ausgedacht.

Diese findet Ihr auf <a href=“https://www.leichterzaehlenundschreiben.de/dokumentation-und-mehr/“>Dokumentation und mehr</a>.

Sponsoren erhalten für ihre Unterstützung Boni. Dazu habe ich eine Kampagne <a href=“https://steadyhq.com/de/leichterzaehlenundschreiben/posts„>bei Steady</a> gestartet, die seit dem 06. auf der Plattform online ist. Sponsorin oder Sponsor kann jede(r) sein, der oder die sich für leichte Sprache und Literatur interessiert.

Sponsoren erhalten Zugriff auf die Artikel der Dokumentation zum Projekts und anderen Informationen zum Thema Literatur in leichter Sprache. Sie können an Zoommeetings von mir teilnehmen und können im Blog oder im Dokumentationsbereich für ihre eigenen Projekte werben.

Ich bedanke mich bei Euch im vorab für Eure Besuche im Projekt, fürs Teilen dieses Beitrags und für Eure Unterstützung.

Liebe Grüße

Christiane Quenel (Paula Grimm)

Blogauslese – Stoppt die Ablehnungspraxis der Krankenkassen – Petition

Das erwähnte Portal ist auch erfreulich barrierefrei

Guten Tag,

meine Bloglese hat auch zur Lektüre eines Posts auf Lydia’s Welt geführt.
Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag im Blog von Lydia Zoubek. Es geht um eine Petition, die auf dem Portal Open-Petition bis zum 28. Januar durchgeführt wird.

Der Blogpost berichtet genau, worum es geht und enthält selbstverständlich den Link zur Petion.

Auf mich hat das Portal einen guten Eindruck gemacht. Alle Schritte konnte ich im „Blindflug“ ausführen.

Und hier geht’s lang zum Blogbeitrag: https://lydiaswelt.com/2020/12/28/stoppt-die-ablehnungspraxis-der-krankenkassen/.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Einladung zur Lesung – Vom Wasser haben wir’s gelernt

Guten Tag,

zunächst einmal möchte ich mich bei denen bedanken, die am 26. Oktober an meiner ersten Telefonlesung teilgenommen haben. Es war ein gutes und ermutigendes Gespräch.

Hiermit möchte ich Euch zu meiner zweiten Telefonlesung herzlich einladen. Sie findet am 23. November um 18.30 statt. Der Titel lautet: Vom Wasser haben wir’s gelernt.

Das Thema ist die Bedeutung, die das Wasser für Orca alias Amanda Swantje Raufer hat. Dazu trage ich mehrere Abschnitte aus meinem Buch Orca, das den Untertitel Zeit der Schatten trägt, vor und würde mich freuen, wenn wir danach wieder so interessant miteinander sprechen könnten wie beim ersten Mal.

KLAPPENTEXT

Sie heißt Amanda Swantje Raufer. Aber alle, die sie mögen, nennen sie Orca. Denn das Wasser ist ihr Element, und sie verfügt nicht nur körperlich über Größe und Kraft. Amanda verfügt über die Fähigkeit sich durch alltägliche Tätigkeiten zu erden und gewinnt ihre Energie aus dem Strom, gegen den sie schwimmt. Aber reichen ihre eigenen Fähigkeiten und die Zuneigung ihrer Lieben aus, um den Schatten, die ein Familiengeheimnis, ein Todesfall und die Folgen einer schweren Verbrennung auf ihr Leben werfen, zu überleben? Amandas Geschichte handelt davon, wie sich unterschiedliche Schrecken suchen, finden und miteinander verknüpfen aber auch von Treue, Verständnis, Liebe und Mut.

Der Eintrittspreis beträgt 05,00 €.
Wer von Euch über https://liberapay.com/PaulaGrimm/ oder über https://www.paypal.me/autorinpaulagrimm den Eintrittspreis bezahlt hat, bekommt via Mail die Zugangsdaten zur Telefonlesung. Für diejenigen, die keine der beiden Zahlungsmöglichkeiten nutzen können, finden wir gemeinsam eine Lösung, wenn Ihr Euch bei mir meldet.

Ich freue mich auf Euch!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)
]category Termine]

absolut privat – Assistenz für Freizeit, ehrenamtliche Tätigkeit und Besuch von Veranstaltungen gesucht

Guten Tag,

wenn Du eine Frau bist, die im Kreis Kleve lebt und einen Minijob sucht, bei dem sie 20 – bis 24 Stunden monatlich arbeiten kann, kannst Du Dich jeder Zeit über die Kontaktdaten im Impressum unter https://www.paulagrimmsschreibwerkstatt.de/impressumkontakt/ an mich wenen. Kennst Du eine Frau, die sich vielleicht für die Arbeit als persönliche Assistentin interessiert, leite den Link zu diesem Beitrag bitte an sie weiter.

Ich suche zwei Frauen, die mich jeweils für 20 bis 24 Stunden im Monat bei Freizeitaktivitäten, ehrenamtlichen Tätigkeiten oder bei Besuchen von Veranstaltungen begleiten.

Ich bin 54 Jahre alt und vollblind. Da ich ansonsten keine Erkrankungen oder andere Einschränkungen habe, sind keine Kenntnisse im Bereich Pflege erforderlich. Die Bezahlung erfolgt stundenweise nach Maßgabe des gesetzlichen Mindestlohns (derzeit 09,35 €).

Ich freue mich auf Deine Bewerbung und hoffe, Dir bei unserer Zusammenarbeit eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe bieten zu können.

Liebe Grüße

Paula Grimm (Christiane Quenel)

Gedichte von Herz zu Herz zum Anfassen – Mari-Wall: Trilogie Herzkristall als Taschenbuch

Guten Tag,

gestern hatte ich Euch das Hörbuch Trilogie Herzkristall ans Herz gelegt. Heute ist es mir eine große Freude mitteilen zu können, dass Mari-Wall ihren Gedichtband auch als Taschenbuch veröffentlicht hat.

Das Taschenbuch Trilogie Herzkristall Ist bei Epubli eingestellt worden und bei den Shops oder dem Buchhändler Eurer Wahl erhältlich.

Ich wünsche allen, die gern Bücher zum Anfassen haben und vor allem gedichte immer wieder gern zur Hand nehmen möchten, eine zauberhafte Zeit mit der Lyrik von Mari-Wall, mit Gedichten für und über eine späte Liebe, die ganz plötzlich kam.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)

Hörbuchempfehlung: Mari-Wall: trilogie Herzkristall

Guten Tag,

heute kommt eine Hörbuchempfehlung von mir und zwar für diejenigen, die Gedichte lieben.

Seit gestern Abend ist das Hörbuch Trilogie Herzkristall von Mari-Wall bei Xinxii zum Download verfügbar. Zunächst gab es die Gedichte über und für eine späte Liebe in drei Bänden als Ebook. Zum Lauschen sind die Teile als ein Hörbuch im Mp3-Format herunterladbar. In der nächsten Zeit könnt Ihr die Lyriksammlung auch bei anderen Onlineshops bekommen.

Es sind Gedichte über und für eine große, späte Liebe, die ganz plötzlich kam, das Herz ergriff und jede Faser des Seins einnahmen und beflügelten.

Und hier geht es lang zur Trilogie Herzkristall zum Download.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Positiv gedacht 31/2020

Guten Tag,

es war eine anstrengende Woche. Doch es gab auch positive Aspekte.

Gefreut: als es mir nach zwei Tagen gelungen ist, Stella auf Erden bei Kindle einzustellen, über Hilfe von verschiedenen Leuten, über ein Buchgeschenk, das ich gestern Nachmittag machen konnte.

Gelacht: über zwei Kurzvideos, die mir über WhatsApp geschickt wurden.

Gehört: Marlene Dietrich, James Galway, Eisblume …..

Gerochen: frishces Brot, Geräuchertes, Käse, Pflaumen.

Geschmeckt: Grillagetorte, Pfeffersalami, Brötchen …..

Gefühlt: einen neuen Hundefreund.

Gelassen geblieben: ja, obwohl Computer & CO. viel gezickt haben und vieles nicht voran ging.

Geschafft: gelassen zu bleiben, Ebook bei Kindle einszustellen, zwei offizielle Sachen zu erledigen.

Geplant: zwei Wochen frei zu machen. 😉 Über mein „Urlaubstalent“ lege ich natürlich in der nächsten Woche Rechenschaft ab.

Ich wünsche euch allen eine schöne und gesunde Zeit!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)

Schutzengel landet in der Kindleedition – Stella auf Erden

Cover des Buches Stella auf Erden mit Sternen, weißer Feder und schöner Handschrift von Mira Alexander.Guten Tag,

für alle, die Engelgeschichten mögen, einen Kindle oder die Kindleapp nutzen, gibt es seit Dienstagnachmittag eine gute Nachricht, Die Geschichte Stella auf Erden ist dort gelandet und freigeschaltet. Auch diejenigen, die das Leseabo nutzen, können die folgende Geschichte lesen: „Stella wird als Schutzengel in Menschengestalt zum ersten Mal auf die Erde entsandt. Dabei büßt sie wie alle „Frischlinge im Erdeinsatz“ die Fähigkeit sich zu beflügeln und ihre Flugerlaubnis ein. Ihr Auftrag lautet, dass Leben von Magdalena Zindler nach einem schweren Unfall zu beschützen, bei der Heilung zu helfen und ihr Leben neu zu ordnen.

Das ist eine vielseitige Aufgabe. So muss sie sich auch um Magdalenas Freunde auf zwei und vier Beinen und um ihre Liebe zu Leo Bass kümmern. Auch Stellas Tarnberuf als esoterische Beraterin ist eine Herausforderung und zwingt Stella sich mit ihren Selbstzweifeln zu befassen, die vorwiegend auf den Erfahrungen mit ihrem früheren Chef und dem Ausbilder für Schutzengel herrühren.

Wird Stella ihre Selbstzweifel überwinden, damit sie alle ihre Aufgaben erfüllen kann? Und wird sie am Ende vielleicht sogar ihre Flugerlaubnis wieder erlangen?“

Und hier findet Ihr <a href=“https://www.amazon.de/s?k=Stella+auf+Erden&i=digital-text&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&ref=nb_sb_noss“ rel=“nofollow“>Stella auf Erden in der Kindleedition</a>.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)

Positiv gedacht: 30. Woche 2020

Guten Tag,

hier kommen kurz und bündig die positiven Aspekte der Woche.

Gefreut: über die Nachricht, dass eine Freundin eine Wohnung in Hamburg gefunden hat, über die guten Gespräche beim Grillfest im Sparverein.

Gelacht: über einige Sachen, die beim Grillen erzählt wurden.

Gehört: James Galway.
Gerochen: Gegrilltes, Blumen, frisches Brot, Kaffee ….
Geschmeckt: Grillfleisch, Käse, Kaffee, frisches Brot, gemischter Salat …….
Erledigt: Festplatte und andere Datenträger aufgeräumt, Querflötenhausaufgabe aufgenommen und verschickt. Vorfreude: auf das Wochenende und meinen Urlaub ab nächsten Samstag.

Ich wünsche Euch allen eine sehr gute Zeit mit vielen positiven Impulsen.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)

%tags positiv, positiv gedacht, geschmeckt, gerochen, gehört, gefreut]

Mein Neues Altes – Über Veränderungen in meiner Blogosphäre

Guten Tag,

dieses Blogprojekt mit seiner bunten Mischung aus privatem und beruflichem Content ist mein ältestes Blogprojekt. Es wurde am 16. November 2012 gestartet. Dass Bloggen schon länger mehr ist als ein kleines Hobby habe ich ja schon im letzten Beitrag angemerkt. Damit ich mich nicht vollkommen verzettele muss ich in meiner Blogosphäre entrümpeln, Platz schaffen.

Dabei soll dieses alte Projekt neue Bedeutung erlangen. So wie es angelegt ist, deckt es alle meine Themen ab. Es ist persönlich, handelt von Literatur und Barrierefreiheit. Was will ich mehr?

Obwohl ich in diesem Blog in den nächsten Tagen einiges verändern möchte, wird seine Vielfalt erhalten bleiben. So war es ja auch in der Vergangenheit üblich auf interessante Artikel in den anderen Blogs zu verweisen. Sicherlich werde ich häufiger auf Beiträge in Paula Grimms Schreibwerkstatt oder Geskens Blog hinweisen, obwohl sie von meiner Schreibarbeit und allem rund um das Selfpublishing handeln. In die Schreibwerkstatt und hier in Texthaseonline werden die Engel einziehen. Das Projekt Angelus Custos wird irgendwann in der nächsten Zeit gelöscht werden. Die Posts aus Paulas Literatursalon werden hier in die Rubrik Buchschatztruhe gelegt werden.

Interessantes aus dem Bereich Kunst zieht von Ars Diversitatis in die Kategorie, die ich unter dem genannten Titel hier einstellen werde.

Alle inaktiven Blogs werden in den nächsten Tagen endgültig gelöscht. Übrigens, mache ich ab 01. August zwei Wochen frei. Ich brauche eine Verschnaufspause. Mir ist z. B. aufgefallen, dass ich kaum noch positive Aspekte finde und bedenke, was mir immer geholfen hat. Das ist ein guter Grund die Kategorie positiv gedacht wieder aufleben zu lassen. Die artikel dazu werde ich aber nicht am Sonntag einstellen. Der Freitag ist ein guter Tag für positiv gedacht. Denn mit den positiven Aspekten kann ich gut ins Wochenende starten. Darüber hinaus bedeutet die Verlegung der Beiträge vom Sonntag auf den Freitag, dass ich, wenn ich mag, den Sonntag computerfrei machen kann.

Da ich auf die Fertigstellung des Buches Stella auf Erden warten muss, habe ich in den vergangenen Tagen die Möglichkeit genutzt, darüber nachzudenken, wie ich dafür Sorge tragen kann, dass sich die Blogarbeit finanziell zumindest selbst trägt. So habe ich auch über die Teilnahme an Wordads nachgedacht. Doch Euch bleiben lästige Anzeigen erspart. Ich mache das in keinem der Blogs!

Schaut einfach ab und zu bei Texthaseonline vorbei. Dann könnt Ihr erleben, was sich so tut bei der Paula!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)
]category Nachrichten, positiv gedacht]