Positiv gedacht 12/2017

Guten Tag Ihr Lieben,

die vergangene Woche war abwechslungsreich auf eine leicht anstrengende Weise! Und bedauerlicherweise hat das wohl wieder auch die Stimme mitgenommen, diesmal wenigstens nicht ganz. Und doch bin ich es sehr zufrieden. Hier kommen die positiven Aspekte von Woche zwölf. Aber hier geht es erst einmal entlang zu dem Beitrag von Mel, die mich dankenswerterweise mit ihren Artikeln immer an positiv gedacht erinnert:

https://bookrecession.wordpress.com/2017/03/26/positiv-gedacht-122017/.

Positiv gedacht

Gefreut: über viele kleine Freundlichkeiten, zum Beispiel von den drei netten Leuten, die mir mit dem Hörbuch helfen, darüber, dass das Schreiben wieder besser klappt als in den Wochen zuvor.

Gelacht: am frühen Mittwochabend in meinem Stammlokal.

Geschafft: einige Artikel und das Ende eines Kapitels im Netzroman: http://www.tausendundeinprosaik.de.

Gefunden: einen Tontechniker: http://www.sbastian-schrage.de.

Gegönnt: einen gemütlcihen Tagesausklang am Donnerstag auf meinem Lieblingsplatz an der Theke im Capannina Kerken.

Gelesen: weiter Tod in Wittenberg mit iBooks.

Gehört: Musik von Mercedes Sosa, Tracy Chapman, Tina Turner und Sezen Aksu.

Geschmeckt: gemischten Salat mit Putnenstreifen, Kaffee, Käse, frisches Brot …….
Gerochen: Gras, leckeres Essen …..
Gelernt: dass man immer wieder neu lernen muss mit sich selbst Geduld zu haben.
Geplant: schreiben, Artikel und am Netzroman.

Ich wünsche Euch allen eine sehr angenehme Arbeitswoche, viel Freude und Gesundheit!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Metadaten als nützlicher Steckbrief oder Personalausweis für Bücher

Guten Tag Ihr Lieben,

da Leipziger Buchmesse ist, ist eine H“Hochzeit“ für alle Themen rund um das Thema Buch. Aus diesem Grund können Blogs, die sich mit Literatur aller Art befassen, besonders viel Lesestoff bieten. Das gilt in diesen Tagen in spezieller Weise für Spubbles, dem Blog, das sich mit dem Bereich Selfpublishing beschäftigt. Inspiriert von einer Veranstlatung, die gestern auf der LBM stattfand, geht es in dem Artikel, den ich heute nicht nur Selfpublishern empfehle um das Thema Metadaten. Mit einem Klick kommt Ihr mit dem folgenden Link zu dem interessanten Beitrag:

https://spubbles.wordpress.com/2017/03/25/die-bedeutung-von-metadaten-und-schlagworte/.

Sorgfältig ausgewählte und eingegebene Metadaten sind in Zeiten, in denen Bücher in den unterschiedlichsten Formaten online verkauft werden, da sie der Steckbrief oder Personalausweis des Buches sind. Ein Wundermittel für die Verkaufszahlen sind sie natürlich nicht.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Neuland – Innovationen für unterschiedliche Medienbereiche auf der LBM

Guten Tag Ihr Lieben,

hier kommt eine Empfehlung für einen Beitrag, den ich gelesen habe und interessant finde, obwohl ich auch in diesem Jahr nicht auf der Leipziger Buchmesse sein kann, um mich vor Ort noch kundiger über die im Artikel erwähnten Projekte machen kann. Den Post findet Ihr unter dem Link:

https://spubbles.wordpress.com/2017/03/01/lbm17-neuland-2-0/#more-3846.

die im Beitrag erwähnten Innovationen sind für Buchmenschen, Leser, Autoren und selfpublisher interessant. Es geht um ein Unternehmen, das sich um Elektromüll, zum Beispiel schadhafte Ereader kümmert, um eine Partnerbörse, mit deren Hilfe sich Verlage und Autoren finden, um ein Programm, das durch eine einfache Struktur für ein Umfeld ohne Ablenkungen sorgt, um ein Projekt, das Sehbehinderten, die gern auf Papier lesen mögen. Gute und informative Unterhaltung mit dem Artikel und auf den Webseiten der empfohlenen Projekte. Und bewerten könnt Ihr die Aktionen auch!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Fortsetzung von über den Inkubator Lici2000 und andere Dingzustände ist online

Guten Tag Ihr Lieben,

nachdem ich in den letzten zweieinhalb Wochen jeden Vormittag einen neuen Anlauf genommen habe, ist gestern und heute wohl endlich der Knoten durchgeschlagen worden. Denn endlich ist die Fortsetzung von über den Inkubator Lici2000 und andere Dingzustände online. Zum Beitrag geht’s hier lang:

http://tausendundeinprosaik.de/?p=246.

Hoffentlich geht es endlich wieder gut weiter!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Positiv gedacht 11/2017

Guten Tag Ihr Lieben,

ich bin wieder da! In der vergangenen Woche musste positiv gedacht ausfallen. Ich war dann doch wieder mal zu spät zur Stelle! 😉 Herzliche Grüße an Mel, die bezogen auf diese schöne wöchentliche Tradition die Stellung gehalten hat, eine gute Zeit für dich auch ohne „Leibkoch“ und gesegnete Nachtruhe! Und hier geht’s zum Beitrag von Mel:
https://bookrecession.wordpress.com/2017/03/19/positiv-gedacht-112017/#more-9834.

Positiv gedacht
Gefreut: darüber, dass das Hörbuchprojekt so gute Fortschritte macht, über den Ausflug nach Düsseldorf am Donnerstag.

Gelacht: gestern bei talking english im Telefonchat.
Geschafft: einige Blogartikel, die ersten Ergebnisse für das Hörbuch zu hören, nicht aufzugeben, obwohl es mehrere vergebliche Anläufe beim Weiterschreiben des Netzromans gegeben hat.

Gefunden: eine neue Kompaktanlage. – Die wollte ich ja erst seit zwei Jahren suchen und finden! 😉

Gegönnt: Ausflug nach Düsseldorf am Donnerstag.
Gehört: Musik von den 70er bis 90er Jahren.
Gelesen: Hurenkiller von Thomas Herzberg mit der Kindleapp.
Geschmeckt: Nachos mit Chili con carne überbacken, Kaffee, Himbeerbecher, Schwarzwurzeln mit Fisch und Reis …..
Gerochen: den Rhein, feuchte Erde, frischen Kaffee …….
Gelernt: …..
Geplant: schreiben, schreiben, schreiben und nicht aufgeben!
In Vorfreude auf: die weitere Zusammenarbeit mit Birgit Arnold, chinesisch essen gehen.

Ich wünsche Euch allen eine zauberhafte Märzwoche, viel Erfolg und Freude bei dem, was Ihr tut! Liebt Euch!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

06. Werkstattbericht: Im Märzen die Paula viel Geduld mit sich haben muss!

Guten Tag Ihr Lieben,

wenn schon positiv gedacht ausfallen musste, möchte ich Euch doch auf dem Laufenden halten, was sich so tut. Gestern Abend habe ich wie jeden Mittwoch den Werkstattbericht gemacht. Allerdings wurde ich dann unterbrochen und habe den Beitrag dann doch eben erst eingestellt. Hier geht’s lang:

http://paulagrimmstextallerlei.com/?p=120.

Und ja, es nervt schon, wenn es nicht vorwärts geht, wenn ich auf der Stelle treten muss. Ich wünsche Euch viel Erfolg und Freude bei allem, was Ihr tut!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Diagnose Blogomanie: Paula Grimm als Fallbeispiel zur Beschreibung eines modernen Krankheitsbildes

‚nabend zusammen,

da sage noch einer, denken mache keinen Spaß! Mir hat das Verfassen des Beitrags unter dem folgenden Link Freude gemacht:

http://paulagrimmstextallerlei.com/?p=113. Ich bin zwar nicht vom Stuhl gefallen vor lauter Lachen. Aber es geht nicht viel über so ein stilles Vergnügen! Viel Freude mit dem Artikel! Und vielleicht sind ja da draußen im WWW, in der Blogosphäre andere Betroffene, für die der Post ein hilfreiches Vergnügen ist. Selbstverständlich darf sich jeder zu der Sache äußern. Aber ebenso selbstverständlich ist, dass sich niemand Outen muss! 😉

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)