Sprecherin für Hörbuchprojekt gesucht!

Guten Tag Ihr Lieben,

was die Umsetzung meines Hörbuchprojekts betrifft, strecke ich die Waffen. Das geht ja so was von gar nicht. Bitte leitet diesen Beitrag fleißig weiter! Herzlichen Dank!

Das Buch Felicitas soll wenn möglich als Hörbuch erscheinen. Aus diesem Grund suche ich eine Sprecherin, die sich traut den beiden Charakteren Felicitas Haechmanns und Tamara Sänft Stimmen zu geben. Wer Zeit für dieses Projekt hat, findet hier bei Amazon https://www.amazon.de/dp/B01HP04Y5O/ oder bei der Mayerschen unter
http://www.mayersche.de/Felicitas-ebook-Paula-Grimm.html?force_sid=jpo15np31nlmvodlm8a3dked26&listtype=search&searchparam=Paula+Grimm&?_artperpage=3 jeweils eine ausführliche Textprobe, die einen Eindruck des Werkes vermittelt, damit diejenigen, die sich für diese Arbeit interessieren, schon etwas genauer wissen, worum es geht. Wer sich bewerben möchte, sollte mir einfach eine Nachricht mit eigener Textprobe, Kontaktdaten und Preisvorstellung zusenden. Als „Selfpublisherfrischling“ würde ich mich sehr freuen, wenn sich gerade auch Sprecherinnen melden, die gerade dabei sind, sich ihre Sporen zu verdienen.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Hildes Todesfall als Audiomini in Paula Grimms Textallerlei

‚nabend zusammen,

ein bekannter hat mir freundlicherweise eine Aufnahme von Hildes Todesfall als MP3 geschickt. Dafür, dass es seiner Zeit ganz spontan gemacht wurde, ist es gut gelungen. Perfekt ist anders. Hier geht es lang zum Beitrag, der die Datei enthält:

http://paulagrimmstextallerlei.com/?p=87.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Blinde und Kunst: Die Nelken-Reihe von Pina Bausch bei Arte

Guten Tag Ihr Lieben,

der Verein Blinde und Kunst ist bundesweit und in allen Kunstsparten aktiv. Eine Aktion des vergangenen Jahres befasste sich mit der bekannten Koriographie Nelken-Reihe von Pina Bausch. Wie Blinde und Sehbehinderte und ihre Partner diesen Tanz ausgeführt haben, könnt ihr unter http://concert.arte.tv/de/nelkenline [1]
sehen und hören. Viel Vergnügen und gute Unterhaltung bei Anhören und Zuschauen!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

[Nachrichten]

Blinde und Kunst: Radiosendung am 11.01.2017 über den Hörspielpreis der Kriegsblinden

Guten Tag Ihr Lieben,

am Mittwoch dem 11.01.2017 ist es wieder einmal so weit, Blinde und Kunst goes on air! Ab 20.04 Uhr geht es um den bekannten Hörspielpreis der Kriegsblinden. Dieser bekannte Hörspielpreis wird seit 1952 jährlich vergeben. Zu den Preisträgern gehörten zum Beispiel Günther Eich, Ingeborg Bachmann und viele mehr. Der Redakteur Siegfried Saarberg befasst sich mit den ausgezeichneten Werken ebenso wie mit der Vergangenheit und Zukunft des renommierten Preises. Wer sich für Hörspielkunst interessiert kann die Sendung auf den UKW-Frequenzen von Radio Köln oder unter www.flok.de [1]
verfolgen. Viel Vergnügen und gute Unterhaltung!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Positiv gedacht 48/2016

Guten Tag Ihr Lieben,

da Mel wieder wohlbehalten aus dem Urlaub zurück ist, findet Ihr am Ende des Beitrags wieder den Link zu ihrem Wochenbeitrag! Herzlich willkommen zurück, Mel! 🙂 Ich wünsche euch allen einen zauberhaften zweiten Advent! Und hier kommen die positiven Aspekte, die ich in der ersten Adventswoche erleben durfte!

Gefreut. über meinen Adventskalender und die wunderbaren Sachen, die im Telefonchat in der Weihnachtstruhe liegen. Freude macht es auch an jedem zweiten Tag den Text aus dem „anderen Advent“ zu lesen.

Gelacht: über zwei ganz niedliche Tiergeschichten in der Weihnachtstruhe.
Geschafft: ein paar Artieklchen.

Gefunden: leider nichts.
Gegönnt: einen freien Nachmittag am Mittwoch.
Gehört: viele schöne Sachen in der Weihnachtstruhe.
Gerochen: Gewürzspekoljazius, Geräuchertes, Schokolade …..

Geschmeckt: Schokolade, Geräuchertes, Schwarzbrot ….
Gelernt: etwas besser mit dem Programm Amadeus Pro umzugehen.
Geplant: schreiben, schreiben, schreiben.

Alles erdenklich Gute für die 49. Woche!

Liebe Grüße#

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Ich hoffe, es geht euch gut. Wie ihr ja vielleicht schon gemerkt habt, bin ich wieder da. Ich hatte einen tollen Urlaub. Jetzt ist schon wieder eine Woche zuhause rum und ich bin auch schon wieder …

Quelle: Positiv gedacht 48/2016

Positiv gedacht 46/2016

Entschuldigt bitte! Aber die Übermittlung des Beitrags per Mail funktionierte nicht!

 

Guten Tag Ihr Lieben,

einen angenehmen Sonntag wünsche ich Euch und eine ebenso angenehme Woche mit Gesundheit, Freude und Erfollg bei dem, was Ihr tut! Auch in der 46. Kalenderwoche des Jahres 2016 hörte der Kummer in meinem Umfeld nicht auf. Und bezogen auf den Netzroman musste ich zwei Anläufe nehmen. Doch Dank der kleinen aber wichtigen positiven Aspekte ging es doch weiter. Und der Anfang ist gemacht. So gibt es in den nächsten Tagen Lektüre auf http://www.tausendundeinprosaik.de.

Da ich am nächsten Wochenende nicht hier bin, positiv gedacht aber nicht schon wieder mal ausfallen soll, gibt es den Artikel  positiv gedacht für die 47. Kalenderwoche am Montag dem 28. November. Jetzt aber endlich zu dem, was in der vergangenen Woche richtig gut getan hat!

Positiv gedacht

Gefreut: über viele positive Rückmeldungen und über das Treffen mit meiner Freundin am Mittwochabend.
Gelacht: bei unserem englischen Abend im Chat am Telefon am Montagabend.
In Vorfreude auf: das nächste Wochenende mit dem Vereinstreffen von Blinde und Kunst, meinen Freunden in Köln und dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.
Gefunden: ein bisschen Muße.

Gegönnt: frei am Mittwochabend.
Gehört: gemischte Musik aus den 70er und 80er Jahren.
Gerochen: frischen Kaffee, Geräuchertes, Fisch …
Geschmeckt: Fishc, Kaffee, frische Brötchen, Gemüsepfanne im Dachsbau …..
Gefühlt: Benni den Blumenkohl 😉
Geschafft: den Anfang des Netzromans, einige Artikel.
Gelassen geblieben: ja, obwohl der Fehlstart fast einen Ausraster ausgelöst hat.
Gelernt: etwas bezogen auf B-Pläne und Konzeptänderungen.
Geplant: schreiben, schreiben, schreiben!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

The final Countdown für meinen Netzroman – Zehn Tage zehn Aufgaben – 04. Einladung für Kolleginnen und Kol legen

Guten Tag Ihr Lieben,

hiermit lade ich Autorinnen und Autoren zu meinem Netzromanprojekt ein. Vielleicht müsste man es wirklich nicht extra betonen, dass auch Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen sind. Schließlich sind Autoren doch auch Leser oder nicht? 😉 Es geht bei diesem Beitrag auch darum, dass ich gern zeigen möchte, dass ich mir der Aufgabe bewusst bin, was es bedeutet auch mit Kollegen zu diskutieren.

Gerade für diejenigen, die schreiben gerade als Aufgabe gewählt haben, wird es interessant sein, einer anderen bei der Arbeit über die Schulter zu blicken, Fragen zu stellen und zu kommentieren. An dieser Stelle weise ich auch einmal darauf hin, dass es keinen Kommentarzwang gibt. Jeder kann auch erst einmal mitlesen, um sich einen umfassenden Eindruck zu verschaffen.

Da ich die Entwicklung des Projekts in diesem Blog in der Kategorie Buchbloggerei regelmäßig analysieren werrde, können Autorenkollegen entweder etwas lernen oder ihre Schadenfreude daran weiden, wie ich mich abmühe. 😉

Ich fühle mich aber auch verpflichtet, auf eine Sache hinzuweisen, die Ihr bedenken solltet. Wer nur Bücher aus dem eigenen Genre liest oder Romane des Genre des nagischen Realismus überhautpt nicht mag, der wird meinen Netzroman nicht mögen. Denn Felicitas – Texte aus tausendundeiner Nacht Band I. wird wie Felicitas – Die ersten sieben Leben eines Pumas zu diesem Genre gehören.

Morgen ist schon Halbzeit dieser Beitragsreihe. Im fünften Artikel geht es um den Inhalt und die Gestaltung des Blogs, in dem der Netzroman eingestellt wird.

Liebe Grüße

Paula Grimm

P. S.: Hier geht es lang zur Kurzvorstellung des Projekts:

http://tausendundeinprosaik.de/?p=106