Artikelvorschau: Ich geb‘ Euch fünf zum Bloggeburtstag von Texthase Online

Guten Tag Ihr Lieben,

am 16. November feiert dieser Blog seinen dritten Geburtstag! Und da ich mich immer häufiger frage, was in dieser Zeit wichtig war, und wie es weitergehen soll, habe ich mich dazu entschlossen, eine kleine Artikelserie über das Wohl und Wehe dieses Blogs zu schreiben. Ab dem 19. Oktober heißt es zumindest fünfmal: „Montags immer ich geb’ Euch fünf zum Bloggeburtstag!“
1. Wie hat alles angefangen und sich bisher entwickelt?
2. Welche Bloggertrends habe ich in den vergangenen drei Jahren erlebt, und wie stehe ich zu diesen Trends?
3. In welchen Bereichen habe ich Lehrgeld bezahlt und warum?
4. Welche besonderen Artikel und Aktionen gab es, und wie sind sie angekommen?
5. Gibt es nach drei Jahren ein allgemeines Fazit, wie sieht es aus, und was kann das für die Zukunft bedeuten?

Es stimmt, ich habe im Grunde genug zu tun. Aber sich umzublicken ist manchmal unumgänglich oder zumindest nützlich!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)
PS: Zusätzlich zu diesem Hauptbblog gibt es auch eine kleine aber interessante Entwicklung bezogen auf meinen Literaturpodcast, von dem Ihr immer wieder freitags eine neue Folge hören könnt und zwar unter http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:170896927/sounds.rss.

Ein ganzes erstes Halbjahr mit Vorschau auf den Rest!

Guten Tag Ihr Lieben,

schon das ganze erste Halbjahr von 2015 ist zu Ende und geschafft! Als ich eben die Zahl 9.348 bei den Seitenaufrufen las und dachte, dass es am Jahresanfang nur etwas über 6.000 gewesen waren, traute ich meinem Zahlengedächtnis nicht. Denn das musste ja bedeuten, dass das erste Halbjahr ungefähr einDrittel der Aufrufe eingebracht hätte. Das ist erstaunlich und stimmt tatsächlich. Es waren genau 3.127 in den vergangenen sechs Monaten. Herzlichen Dank an 1382 Besucher, die für diese gute Zahl gesorgt haben. Das ist wirklich eine positive Tendenz, denn der Blog besteht ja bereits seit dem 16. November 2012. Ein besonderer Dank gilt auch den 72 wunderbaren Menschen, die diesem Blog folgen. Mich freuen auch 810 Gefällt-mir-Angaben und 168 Kommentare.

Auch in älteren Beiträgen wird dankenswerterweise gestöbert. So wurde mein Blogarchiv von Januar bis Ende Juni 990 mal durchstöbert. Gern gelesen wurden vor allem die Wochenbeiträge zum Thema positiv gedacht, in denen ich immer eine Rückschau über die guten Aspekte der vergangenen Woche halte. Herzlichen Dank an Mel, an die ich mich meistens bezogen auf diese schöne Aktion anhängen kann. Beliebt ist auch das Blogbuchverzeichnis. Also, wer ein Buch bloggt: „‚ran an den Speck und das eigene Projekt eintragen!“ 😉

Und was hab ich im vergangenen halben Jahr verbrochen? Ich habe z. b. im April am Camp des NaNoWriMo teilgenommen und darüber so gut als möglich Rechenschaft abgelegt. In diesem Zusammenhang muss ich erwähnen, dass ich im Juli nicht dabei bin, obwohl ich zwei Sachen habe, die ich im zweiten Halbjahr bearbeiten möchte. Aber im November bin ich vielleicht schon wieder ein aktiver NaNoat! 😉 Um http://www.paulasromantik.com ist es zwar ab Mai stiller geworden. Aber das wird wieder! Darüber hinaus muss ich auch gestehen, dass ich mich zwischen März und Mai übernommen hatte.

Seit 08. Juni ist mein Roman Orca: Zeit der Schatten ein richtiges Buch. Quellen zu diesem Buch und den Publikationen, die hoffentlich noch folgen werden, findet Ihr auf

https://texthaseonline.com/bucher-von-paula-grimm/.

Und was kommt jetzt? Was ich wirklich schaffen werde, wird sich zeigen. Aber es geht weiter im Text und zwar nicht nur im Blog mit Buchrezensionen, Blogempfehlungen, positiv gedacht, aus Paula Grimms Federmäppchen etc. Der Felicitasroman soll fertig und publiziert werden. Und ich möchte verschiedene Kurzprosa, die ich in den vergangenen Jahren geschrieben habe, noch einmal überarbeiten und in einem Ebook veröffentlichen.

Und jetzt bleibt mir nur noch, euch für das zweite Halbjahr alles erdenklich Gute zu wünschen, Gesundheit, Freude und viel Vergnügen und Erfolg bei Euren Projekten und mit jeder Menge gutem Lesefutter!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

025. Durchhalten ist angesagt! (Buchbloggerei)

Was machen die Blogbücher? Das ist hier die Frage!
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch wenn dieses Fazit bezogen auf die Buchbloggereien situationsbedingt eher von der trübsinnigen Sorte ist, möchte ich es nicht versäumen mich für das fleißige teilen meiner Inhalte bei all denen zu bedanken, die in diesem und dem Buchblog stöbern und nicht nur Likes an mich vergeben, sondern auf ihren sozialen Netzwerken häufig auf meine Artikel hinweisen. Herzlichen Dank für diese Treue! Und ich teile so gut ich kann, was mir andere Blogger in mein Postfach schicken.

In den letzten zweieinhalb Wochen war ich nicht faul, obwohl mir die hartnäckige Erkältung in den Knochen saß, und obwohl der Besucherzähler auf http://www.paulasromantik.com nicht viel zu zählen hatte. Eben waren es 136 verzeichnete Zugriffe. Was lernen wir daraus? Der Zähler zählt Besucher, die den Blog abonniert haben, offenbar nicht. Auch bezogen auf die Abonnenten ist die Rechnung merkwürdig. Angeblich habe ich 777 Follower. Ich hatte diese Zählung zwischenzeitlich abgeschaltet, um die Berechnung der Abonnenten neu zu starten. Das hilft aber nicht. Offenbar werden Google-, Facebook- und/oder Twitterfollower mitgezählt. Anders kann ich mir diese hohe Zahl nicht erklären. Und schließlich habe ich den neuen Blog mit all diesen Netzwerken verknüpft. WordPress traut also auch nur der Statistik, die das Blogsystem selbst gefälscht hat! 😉 Und doch sind Follower dazu gekommen und zwar auf allen Blogs. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen! 😉

Apropos Eichhörnchen! Es hat sich als positiv erwiesen, bei beiden Romanprojekten einen guten Schreibvorrat angelegt zu haben. Von diesem Vorrat konnten die Leser in den letzten eineinhalb Wochen zehren. Inzwischen sind im Engelroman sieben und im Felicitasprojekt acht Kapitel veröffentlicht. Und ich habe beibehalten den aktuellen Stand der Projekte jeweils auf einer eigenen Unterseite zu veröffentlichen. Den aktuellen Stand des Engelromans findet Ihr unter http://paulasromantik.com/aktueller-stand-des-engelromans/. Und wenn Ihr den Felicitasroman noch einmal von Anfang an lesen möchtet, werdet Ihr hier fündig: http://paulasromantik.com/aktueller-stand-des-felicitasromans/.

Auch bezogen auf das Bonusmaterial und die Kategorien Felicitasroman/Erlebniswelt und Engelroman/Erlebniswelt bin ich dem Grundsatz treu gelblieben: „Publish or purrisch! (Veröffentliche oder verende!)“. Selbstverständlich habe ich auch meine Inhalte geteilt. Um die Blogbücher noch besser zu vernetzten, bin ich auf den Blog-zug aufgesprungen: http://www.blog-zug.com. Zu diesem Portal wird es am Wochenende einen eigenen Beitrag hier auf Texthase Online geben. Doch so viel sei gesagt: „Bahnhöfe und Fahrerei mit diesem Zug haben bezogen auf das Schienennetz und die Bewertung ihre Tücken. Aber das Forum scheint zu halten, was es verspricht.“ Allerdings ist dabei auch Durchhaltevermögen und Geduld die Parole.

Ich habe http://www.paulasromantik.com auch bei zwei Blogverzeichnissen eingetragen, besser gesagt, ich habe es versucht. Das entsprechende Formular bei Bloggeralarm http://www.bloggeralarm.com ist aus Spamgründen still gelegt, so dass man Blogs nur via Mail anmelden kann. Ich warte seit Freitag auf eine Reaktion. Auch http://www.bloggeramt.de lässt ebenfalls auf sich warten, was die Freischaltung betrifft. Das Banner von Bloggeramt findet Ihr auf der Hauptseite von Paulas Romantik. Das ist Pflicht, wenn man einen Blog eintragen möchte. Ich hatte mir am vergangenen Freitag auch noch andere Blogverzeichnisse angesehen, um meinen Blog in ein Adressbuch für Blogs einzutragen. Aber bei den meisten, z. B. bei Topblogs, scheiterte ich an den visuellen Codes, die bei der Eintragung eines Blogs eingetragen werden müssen.

Fazit

Es geht voran. Aber es geht sehr langsam weiter. Die Vernetzung und Verbreitung der Inhalte kostet im Blindflug sehr viel Zeit. Und das zehrt derzeit wirklich an meinen Nerven. Ich habe schon den Eindruck, dass Bücher bloggen in der deutschsprachigen Blogosphäre an Thema ist, das sich allmählich auch weiter entwickelt. So habe ich einige interessante Blogs mit Blogbüchern abonniert.Aber wir sind nicht in englischsprachigen Bloggefilden, wo es Aktionen wie „Authorpreneur“ gibt, an denen man einfach und günstig teilnehmen kann. Wer über den großen Teich blicken möchte, findet auf http://www.howtoblogabook.com einen interessanten Newsletter und Artikel.Also lautet die Parole: „durchhalten!“

An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf die Seite Blogbuchverzeichnis hinweisen, die Ihr in diesem Blog als Unterseite findet, und auf der Ihr Blogbuchprojekte eintragen könnt. Und natürlich ist es auch hilfreich, andere Buchblogger diese Liste zu empfehlen, damit andere Buchblogger und Leser viel interessantes Bloglesefutter finden. Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute für Eure Blogprojekte und viel gute Unterhaltung mit interessanten und vielseitigen Inhalten!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)