Metadaten als nützlicher Steckbrief oder Personalausweis für Bücher

Guten Tag Ihr Lieben,

da Leipziger Buchmesse ist, ist eine H“Hochzeit“ für alle Themen rund um das Thema Buch. Aus diesem Grund können Blogs, die sich mit Literatur aller Art befassen, besonders viel Lesestoff bieten. Das gilt in diesen Tagen in spezieller Weise für Spubbles, dem Blog, das sich mit dem Bereich Selfpublishing beschäftigt. Inspiriert von einer Veranstlatung, die gestern auf der LBM stattfand, geht es in dem Artikel, den ich heute nicht nur Selfpublishern empfehle um das Thema Metadaten. Mit einem Klick kommt Ihr mit dem folgenden Link zu dem interessanten Beitrag:

https://spubbles.wordpress.com/2017/03/25/die-bedeutung-von-metadaten-und-schlagworte/.

Sorgfältig ausgewählte und eingegebene Metadaten sind in Zeiten, in denen Bücher in den unterschiedlichsten Formaten online verkauft werden, da sie der Steckbrief oder Personalausweis des Buches sind. Ein Wundermittel für die Verkaufszahlen sind sie natürlich nicht.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Neu in der Buchbloggerei: Kurzbeschreibung oder Steckbrief eines Blogbuches

’nabend zusammen,

wer einige Tipps zum Thema Kurzbeschreibung oder Steckbrief eines Blogbuches lesen möchte, wird unter http://www.myblog.de/buchbloggerei/art/0
fündig.

Inzwischen haben übrigens bereits 111 Besucher die Buchbloggerei angesehen. Ich wünsche Euch viel Vergnügen bei interessanter Lektüre und bei Euren Projekten!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)