Auf meinem Buchwunschzettel: Blind zu den Sternen

‚nabend zusammen,

es gibt ja Leute, die posten in ihrem Blog ihre Buchwunschliste. So weit wird es bei mir nicht kommen. Aber so ganz kann ich es dann wohl doch nicht lassen, auf schmackhaftes Lesefutter hinzuweisen, auf das ich mit Vorfreude hinweise. Bei dem Buch, das seit ungefähr einer halben Stunde auf meiner Wunschliste steht, könnten manche auch denken: „Jetzt greift sie auch noch zu den Sternen!“ – Aber warum eigentlich nicht? – Auch Gerhard Jaworek hat noch nie einen Stern gesehen und hat sich auf den Weg gemacht, den Weltraum auf seine Weise zu erkunden. Blind zu den Sternen ist als Ebook und broschiert seit dem 04. Oktober 2015 erhältlich. Ich bin noch nicht dazu gekommen, das gesamte Material, das es über den Autor und seine Zugänge zur Astronomie betrifft, zu durchforsten. Doch eine kurze Tour mit der Suchmaschine ergab, dass es noch viel mehr als das genannte Buch gibt, zum Beispieltaktiles Material etc.

Unter die Astronomen werde ich auf meine !alten“ Tage wohl nicht mehr gehen. Aber, wer mich kennt und hier schon länger liest, weiß, wie sehr mich Menschen interessieren und begeistern, die vielseitig sind und sich für die Themen, die sie faszinieren, stark machen. obwohl mich „nur“ interessiert, wie der Autor seine Begeisterung für den Weltraum lebt und sich und dieses Interesse entwickelt hat, freue ich mich auch darüber, gedanklich in den Weltraum entführt zu werden. Und es gibt sicherlich viele, die von Sternen, Sternbilder und dem Weltraum fasziniert sind und das Interesse von Gerhard Jaworek teilen. Und es ist ein zauberhafter Gedanke, dass alle Wahrnehmungswege nicht nur nach Rom, sondern auch bis zu den Sternen führen. 😉

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)
PS. In der Kindleedition kostet das Buch 10,99 € und als Taschenbuch ist es für 14,00 € erhältlich. Nach anderen Ebookformaten konnte ich noch nicht stöbern! [cateogry Buchschatztruhe]

Autor: PaulaGrimm52

Diesen Blog führe ich seit dem 31. März 2018. Hier können mir Leserinnen und Leser und Kolleginnen und Kollegen bei der Arbeit an Prosatexten über die Schulter blicken, Fragen Kritik schreiben und Anregungen geben und sich mit mir über ihre eigenen Lese- und Schreiberfahrungen austauschen. Und es würde mich freuen, wenn Ihr mich bei meinen Crowdfundings unterstützt! Herzlichen Dank für alles! Liebe Grüße Paula Grimm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s