Positiv gedacht 25/2017

Guten Tag Ihr Lieben,

es war eine Woche mit dem ganz normalen Wahnsinn, Hitze und plötzlicher Erschöpfung. Aber es gab Gott sei Dank auch wieder die kleinen positiven Aspekte, die so viel helfen, dass man es nicht oft genug sagen kann, wie wichtig sie sind.

Positiv gedacht

Gefreut: über einige wirklich schöne Gespräche.
Gelacht: vor allem bei einem Telefongespräch am Mittwochabend.
Geschafft: ein paar Artikelchen und die Eröffnung meines Literatursalons http://www.paulasliteraturkreis.forumieren.de.
Gefunden: interessante Hörbücher im Katalog von http://www.wbh-online.org.
Gegönnt: ein dickes Eis am Donnerstag.
Gehört: Miss Marple’s Mördergarn und verschiedene Musik von 1970 bis 1990.
Gerochen: Erdbeeren, Kaffee, Käse, frisches Brot ….
Geschmeckt: Erdbeereis, Kaffee, Spargel, Käse ….
Gelernt: Forumieren.
Geplant: Leserunde zu Felicitas:

http://paulasliteraturkreis.forumieren.de/t8-felicitas-die-ersten-sieben-leben-eines-pumas#8. Und natürlich schreiben, schreiben, schreiben.

Ich wünsche Euch allen eine zauberhafte Woche, viel Freude, Gesundheit und Erfolg bei allem, was Ihr tut!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm)

Positiv gedacht 01/2017

Guten Tag Ihr Lieben,

die erste Woche des Jahres 2017 habe ich versucht den bösen Husten loszuwerden, der sich aus 2016 hartnäckig ins neue Jahr herüber gerettet hat. Am Donnerstag jährte sich der erste Todestag meiner Patin und eine Freundin, die ich seit 1983 kannte, wurde in der Nähe von Worms in ihrem Heimatort beigesetzt. Sie war am 21. Dezember an einem Gehirntumor, der in den Rücken gestreut hatte, verstorben. Gott sei Dank konnte sie friedlich in Gesellschaft ihres Lebensgefährten sterben.

Es war eine harte Woche, in der ich kaum etwas geschafft habe. Noch nicht mal der Jahresplan für 2017 ist in groben Zügen fertig.

Am Ende des Beitrags findet ihr wieder den Link zu Mels Artikel positiv gedacht!

Positiv gedacht

Gefreut: darüber, dass sich die Missverständnisse, die ich mit meinen Freunden am 01. Januar hatte, aufgeklärt haben! 🙂 Über das Gänseessen gestern in Köln, das die Weihnachtszeit angemessen, lecker, in guter Gesellschaft beendet hat.

Gelacht: Beim Gänseessen.

Geschafft: einen Beitrag auf http://tausendundeinprosaik.de einzustellen, einige Blogempfehlungen und das DVD-Laufwerk über USB endlich in Gang zu brigen, sodass ich nicht nur die Intros in Wiederholschleife hören muss.

Gefunden: ein paar musikalische Schmankerl auf Yotube.

Gegönnt: gemütliche Abende, die auch dringend nötig waren.

Gekriegt: einen Stick mit Hörspielen, da bin ich echt gespannt!

Gelesen: den Anfang von „talentierter Mr. Ripley von Patricia Highsmith.

Gehört: zwei Folgen der Bruder Cadfaelserie auf DVD.

Geschmeckt: Käse, Lachssalat, frisches Schwarzbrot, Gans, Gansfüllung, Rosenkohl, Kekse …..

Gerochen: Coco, Gänsebraten, frischen Kaffee ….

Gelernt: sich etwas besser nicht ständig in Frage zustellen.

Geplant: schreiben, schreiben, schreiben.

Und hier geht’s lang zu Mels Beitrag:

https://bookrecession.wordpress.com/2017/01/08/positiv-gedacht-12017/.

Ich wünsche euch allen eine sehr angenehme zweite Woche des Jahres 2017, Freude, Gesundheit und Erfolg, und dass bei Trauer und Problemen die kleinen positiven Aspekte nicht fehlen!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)