Neunzig Minuten Einsamkeit online auf 1001 Prosaik

Guten Tag Ihr Lieben,

ein neues Kapitel des zweiten Bandes des Felicitasprojekts ist seit wenigen Minuten online. Sein titel lautet: neunzig Minuten Einsamkeit. Hier geht’s lang zum Text:

http://tausendundeinprosaik.de/?p=213.

Felicitas nutzt die neunzig Minuten, die sie in einer Zelle der Polizeiwache verbringen muss, bevor sie der Haftrichterin vorgeführt wird, um sich mit den Dingen zu befassen, die sie am Samstagabend, 19. Februar erlebt hat.

Im nächsten Kapitel, das geschlagen mit einem Erschlagenen heißen wird, geht es um Siegbert von Säbelschaft, den Felicitas erschlagen haben soll.

Gute Unterhaltung mit interessantem Lesefutter, kommt gut durch die kalte Zeit!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Autor: PaulaGrimm52

Diesen Blog führe ich seit dem 31. März 2018. Hier können mir Leserinnen und Leser und Kolleginnen und Kollegen bei der Arbeit an Prosatexten über die Schulter blicken, Fragen Kritik schreiben und Anregungen geben und sich mit mir über ihre eigenen Lese- und Schreiberfahrungen austauschen. Und es würde mich freuen, wenn Ihr mich bei meinen Crowdfundings unterstützt! Herzlichen Dank für alles! Liebe Grüße Paula Grimm

Ein Gedanke zu „Neunzig Minuten Einsamkeit online auf 1001 Prosaik“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s