024. Die ersten zehn Tage mit Paulas Romantik (Buchbloggerei)

Liebe Kolleginen und Kollegen,

im vorangegangenen Artikel der Buchbloggerei hatte ich angekündigt, in jeder Woche ein Fazit bezüglich des Bloggens meiner Bücher zu machen. Hier kommt also das Fazit.

Sowohl der Felicitasroman als auch das Engelbuch sind mit ihren ersten Kapiteln und mit etwas Bonusmaterial gestartet. Was bei beiden Projekten auf http://www.paulasromantik noch fehlt, sind Posts zu lebensweltlichen Aspekten der Romanfiguren. Um Kooperationspartner, Blogger und Shops, die zu den Interessengebieten und anderen Aspekten des Lebens von Stella und Felicitas arbeiten, muss ich mich also unbendingt kümmern, obwohl der Blog noch nicht etabliert ist.

Vor wenigen Minuten hatte der Besucherzähler 37 Besucher beziehungsweise Zugriffe angezeigt. Ganz klar ist mir immer noch nicht, was der eigentlich wie zählt. Denn geteilt haben meine Leser fleißig Und diesbezüglich war ich auch nicht faul. Ich bedanke mich bei allen, die geteilt, reblogt und den Gefällt-mir-Button gedrückt haben!

Obwohl die Besucherzahlen noch zweistellig sind, gibt es keinen Grund pessimistisch zu sein. Denn gerade in den letzten drei Tagen gab es an keinem Tag eine Nullrunde. Geduld ist also angesagt. Sorgen mache ich mir schon, da ich ein recht hohes Tempo vorgelegt habe, das ich sicherlich nicht immer so durchhalten kann, obwohl ich bei beiden Buchprojekten gut vorgelegt habe, vom angefressenen „Winterspeck“ zehren kann und viel Zeit habe, da ich ja bedauerlicherweise keine Arbeit habe. Meine Skepsis und Sorge ist wohl zu einem wesentlichen Teil darin begründet, dass ich ja im Jahr 2011 einen Fehlstart mit dem Orcaprojekt hingelegt hatte, was das Bloggen betrifft. Das sitzt mir immer noch in den Knochen.

Ich habe mir vorgenommen freitags immer ein Kapitel des Felicitasromans in den Blog einzustellen und montags ein Kapitel des Engelbuches zu veröffentlichen. Das müsste funktionieren, auch wenn es nicht mehr ganz so locker läuft wie in den ersten Tagen.

Einige Dinge habe ich jetzt endgültig entschieden:
„ Jedes der beiden Projekte bekommt zusätzlich zu den aktuell auf der Hauptseite des Blogs eingestellten Kapitel eine eigene Unterseite, auf der Ihr das bisher veröffentlichte Material lesen könnt. So stehen derzeit auf der seite Aktueller Stand des Felicitasromans die beiden ersten Kapitel des Projekts.

2. Zumindest eine Spendenmöglichkeit via Paypal wird es nicht geben.
3. Flattr. mag im Moment meinWordpress.com-Konto nicht, verweigert mir den Zugriff, so dass ich gar keinen Button eerstellen geschweige denn auf meine Seite einfügen kann.Aber da bleibe ich dran!

Ich wünsche Euch allen alles erdenklich gute für Eure Arbeit und viel Vergnügen beim Stöbern in tollen Blogs und Büchern!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

PS: Wer mag und ein Blogbuchprojekt hat, kann einen Kommentar mit der Kurzvorstellung seines Projekts auf der Seite Blogbuchverzeichnis in diesem Blog hinterlassen!

Autor: Texthase Online

Diesen Blog führe ich seit dem 16. November 2012. Als Autorin benutze ich das Pseudonym Paula Grimm. In diesem Blog findet Ihr nicht nur Prosatexte, Haikus und Essays sondern auch Wissenswertes über das Schreiben, Barrierefreiheit, Internetshops und Webseiten, die ich bei meinen Streifzügen durch das Web finde und alles, was mich privat und beruflich interessiert. Christiane (Texthase Online)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s