Ich geb‘ Euch fünf zum Bloggeburtstag von Texthase Online: 05. Was Euch in der nächsten Zeit droht! ;-)

Guten Tag Ihr Lieben,

heute ist es so weit! Texthase Online feiert seinen dritten Geburtstag! Und ich bin froh, den Anfang, der wie aller Anfang schwer war und viel Geduld erforderte und manche Durststrecke durchgehalten zu haben. Mein Dank gilt denjenigen, die mit inzwischen 93 anderen hervorragenden Personen diesem Blog folgen. Aber ich möchte ich mich auch bei denjenigen bedanken, die Texthase Online zwar nicht abonniert haben aber doch häufiger hier vorbeischauen! Und auch denen, die einfach mal einen kurzen Blick riskieren, möchte ich danke für ihren Besuch sagen! eben verzeichnete die Statistik 11,661 Besucher. Das ist ein Wochenrekord, denn 198 Klicks in einer Woche gab es noch nie!

Apropos Wochenrekord! Thema dieses Artikels ist eine Vorausschau in die nähere Zukunft dieses Blogs. und zu den Aspekten, die sich nicht verändern werden, gehört der zeitliche Maßstab. Ich werde den Erfolg von Texthase Online und meine Artikelplanung weiterhin nicht an Tages-, sondern an Wochenzielen messen. Das hat sich in den letzten drei Jahren als positiv erwiesen. Und was sich als sinnvoll bewährt hat, bleibt. Eine Woche ist ein Zeitraum, den ich gut überblicken kann, der auch einen gewissen Druck und eine bestimmte Struktur vorgibt, ohne ein „einengendes Korsett“ zu sein.

Die Qualität von Veränderungen zeigt sich ausschließlich vor dem Hintergrund dessen, was bleibt. So wird auch die Themen- und Kategorienvielfalt bleiben, auch wenn ich nicht ausschließe, neue Kategorien hinzuzunehmen und andere nicht weiter zu führen. So denke ich beispielsweise darüber nach für den Podcast eine eigene Rubrik zu schaffen. Ob mit oder ohne eigene Kategorie, Anmerkungen zu den Folgen des Literaturpodcast werden auf jeden Fall in diesem Hauptblog erwähnt. Dies gilt auch für Informationen über meine Buchprojekte und die beiden anderen Blogs.

Bleiben werden auch Verweise auf andere Blogs und spezielle Artikel von diesen Homepages, die mich interessieren. Und auch Buchempfehlungen und Besprechungen von Büchern und nützlichen Webseiten wird es weiterhin auf Texthase Online geben. Auch Kurzprosa, die ich unter dem Pseudonym Paula Grimm verfasse, wird in diesem Hauptblog publiziert. Und es bleibt, wie es war, dass es keinen Anspruch auf Vollständigkeit gibt.

Bis Ende des Jahres wird sich entscheiden, ob, wann und wo der Felicitasroman als Crowdfundingprojekt erscheinen wird, ob ich neue Weichen für das erste Halbjahr 2016 für den Literaturpodcast stelle, und ob ich bezogen auf meinen 50. Geburtstag eine ähnliche Artikelserie wie diese schreiben werde. Ich habe dazu durchaus zumindest ein „Themenquartett“ im Hinterkopf. Doch, wie es sich in den drei ersten Jahren des Blogs bewährt hat, werden diese Dinge vorzeitig angekündigt und beschrieben, damit Ihr wisst, was Euch bevorsteht! 😉

Herzlichen Dank für alles und viel Glück und Erfolg für alles, was Ihr tut!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

PS: Buchherbstaktion von Paula Grimm und Windsor-Verlag bis zum 22. Dezember 2015:
02,00 € sparen beim Kauf des Buches Orca: Zeit der Schatten als Ebook und als Taschenbuch. Codewort: orca2

Gedruckte Ausgabe:

EBook:

Veranstaltungstipp: Messe für unabhängige Verlage in Nordrhein-Westfalen – Text & talk

Guten Tag Ihr Lieben,

am kommenden Wochenende findet zum zweiten Mal Text & talk, die Messe für unabhängige Verlage in Nordrhein-Westfalen statt. Die Pressemitteilung wurde mir heute freundlicherweise von Franziska Röchter zugesendet. Diese Veranstaltung ist nicht nur für alle Verlage in NrW interessant sondern auch für Autoren, die z. B. am Sonntag dem 07. September ihr Buchprojekt im Speed Dating an den Verlag bringen möchten. Ich wünsche allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Erfolg und Vergnügen!

Liebe Autorinnen und Autoren,

am kommenden Wochenende findet zum zweiten Mal die vom Literaturbüro NRW initiierte Messe für unabhängige Kleinverlage in NRW, die text&talk, statt. 2013 warKulturgut Haus Nottbeck Gastgeber, in diesem Jahr findet die Messe in den Räumen des Goethe-Museums in Düsseldorf statt.

Der chiliverlag aus Verl wird ebenfalls mit einem Stand und Lesungen (s. Programm) dabei sein sowie am Sonntagnachmittag am Speed Dating teilnehmen. Autorinnen und Autoren können innerhalb einer kurzen Zeit ausgewählten Verlagen ihre Projekte vorstellen und sie davon zu überzeugen versuchen sowie Fragen stellen.

Der chiliverlag ist „schubladenfrei, offen, unabhängig“ und „literalyrisch“ tätig und führt unabhängig vom Geschmack der Masse Projekte aus reinster Überzeugung oder einer inneren Notwendigkeit heraus durch. chiliverlag wird wirklich klein geschrieben. Bislang betätigte sich der chiliverlag in den Bereichen Lyrik, Krimi, Komik, Kunst und Aktuelles. Weitere Bereiche (u.a. Biografie) kommen hinzu.
Wer beim chiliverlag etwas veröffentlicht, hat sich in der Regel vorab mit der Art des bestehenden Programms auseinandergesetzt.

Vielleicht sieht man sich ja?

Vielen Dank und freundliche Grüße
Franziska Röchter

Liebe Grüße auch von

Christiane (Texthase Online)

Nachlese und Vorschau

Guten Tag Ihr Lieben,

ich bedanke mich zunächst einmal ganz herzlich für 2346 Klicks auf diese Seite! Und ich entschuldige mich dafür, dass es hier so still geworden war. Bei mir ging es in allen Lebensbereichen drunter und drüber. Es ist auch noch lange nicht alles in trockenen Tüchern. Aber einige Weichen sind immerhin inzwischen gestellt. Ich habe am 13. September mein Gewerbe aufgegeben und bin seit Mitte August arbeitssuchend gemeldet. Da ich meine selbstständige Tätigkeit aufgegeben habe, sind auch die kommerziellen Angebote aus diesem Blog gelöscht worden. Nur die Blogverzeichnisse und Bücherquellen sind unten auf der Homepage geblieben. Selbstverständlich bleiben die kostenfreien Angebote wie die eingestellten Prosatexte und die Buchbloggerei erhalten und werden noch weiter ausgebaut. Natürlich gibt es auch weiterhin Tipps für Texter und Autoren, da die Katze das Mausen und die Christiane oder Paula das Stöbern und das Schreiben nicht lassen.

Ich hoffe, dass ich bald einen guten Lebens- und Arbeitsrhythmus gefunden haben werde, so dass Prosa und Ratgeber regelmäßig Zuwachs in Form von Artikeln bekommen. Ich muss diesbezüglich sehr hoffen, denn ich habe schon feststellen müssen, dass mir die Umstellung auf die neue Freiheit, die aber dennoch nicht ohen Pflichten ist, ganz und gar nicht leicht fällt. Es ist schwierig, obwohl es notwendig war, die Reißleine zu ziehen. Oder vielleicht ist es gerade deshalb so schwierig, da ich doch so lange gewartet habe, bis ich endlich neue Weichen gestellt habe.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute bei allem, was Ihr tut oder tun müsst und viel Erfolg und Freude dabei!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)