01. In Sachen Netzroman: Von stillen Gästen, Stippvisiten und Verzögerungen

Guten Tag Ihr Lieben,

ich hatte versprochen über die Entwicklung des Netzromans Felicitas – Texte aus tausendundeiner Nacht Band I. Rechenschaft abzulegen. Seit November 2016 veröffentliche ich nun schon Kapitel und Wissenswertes zu dem genannten Netzroman auf http://www.tausendundeinprosaik.de.

Mit der Idee, den zweiten Teil des Felicitasprojekts als Netzroman im Vorab zu veröffentlichen, bin ich zu einem Thema zurückgekehrt, das mich vor längerer Zeit schon interessiert hatte, und zu dem ich in diesem Blog schon verschiedene Beiträge in der Kategorie Buchbloggerei
veröffentlicht hatte. Grundlagen zu diesem Thema findet ihr in englischer Sprache unter http://www.howtoblogabook.com. Da es inzwischen auch in Deutschland ein Projekt für Netzromane gibt, hatte ich ursprünglich vor meinen Netzroman bei http://www.fortschrift.net zu veröffentlicehn. Wie das Portal grundsätzlich funktioniert, könnt ihr hier lesen:

https://texthaseonline.com/tag/plenigo/. Da jedoch zwei Versuche mein Buchprojekt anzumelden scheiterten, habe ich im November beschlossen, es auf eigene Faust durchzuführen.

Bei jedem Projekt auf Fortschrift sind Abonnenten mit 08,99 € dabei. Für diesen Preis dürfen sie nicht nur mitlesen sondern auch kommentieren und erhalten das fertige Ebook. Ich biete derzeit einen Abonnementpreis von 5.99 € an. Abonnenten gibt es zurzeit jedoch noch nicht. Gründe dafür sind, dass meine Arbeit durch Krankheit nur zäh voran ging. Abonnements sind gegenwärtig lediglich über Paypal möglich, was ein Hindernis darstellt, da ich Paypalplus nicht einstellen konnte. Ich werde wohl einen Service wie Plenigo hinzufügen müssen, um Bestellungen einfach zu ermöglichen.

Obwohl es noch keine Abonnenten gibt, kann ich mit den Besucherzahlen in gewisser Weise zufrieden sein. Denn seit November haben 1636 stille Gäste den Blog besucht. Der Blog strahlt wohl genug Gastlichkeit aus, dass trotz der Verzögerungen bezogen auf den „Contentnachschub“ die täglichen Besucherzahlen zweistellig sind. So waren gestern 27 Besucher im Blog. Kurz vor elf am heutigen Tag waren es immerhin schon 18. Seit Jahresbeginn waren es 452. Stippvisiten in Gestalt von Hits gab es insgesamt immerhin 3300. allein gestern schauten 49 Internetnutzer kurz auf http://www.tausendundeinprosaik.de vorbei. Vor allem, dass 1636 Besucher den Blog besucht haben, freut mich sehr. Dass es sich nur um stille Gäste handelte, stimmt mich nachdenklich. Soll ich den Preis auf den Endpreis des Ebooks von 3.99 € senken und Kommentare ohne Abonnement zulassen? Ich möchte mich nämlich sehr gern mit Leserinnen und Lesern, von denen manche vielleicht auch selbst schreiben, gern über dieses Projekt austauschen. Allerdings bedeutete eine solche Verändeurng, dass ich wieder eine Arbeit tun würde, die unvergütet bleibt. Denn die Kommunikation über das Projekt ist Mehrarbeit. Das ist ein Punkt, über den ich bis zum 31. Januar entscheiden werde.

Einige Veränderungen sind jedoch beschlossene Sachen. Das Projekt wird bis zum 15. Juni 2017 verlängert. Es läuft also ein Vierteljahr länger als ursprünglich geplant. Diese Vorgehensweise ist der Tatsache geschuldet, dass ich anders als ursprünglich gedacht lediglich einen Artikel pro Woche schaffe. Eigentlich hatte ich vor mindestens zwei Beiträge in einer Woche einzustellen. Dass immer wieder einmal etwas dazwischen kommen kann, das richtig viel Zeit kostet, hatte ich nicht deutlich genug auf dem Schirm. Von der zweiten Veränderung habe ich oben bereits geschrieben. Ein anderer oder ein weiterer Partner für die Abrechnungen der Abonnements muss bis Anfang Februar gefunden werden. Da inzwischen auf der Plattform http://www.selfpublisherwerke.de registriert bin, werde ich in den nächsten Tagen testen, ob man dort Netzromane als Event einstellen kann, und was es für die Verbreitung des Projekts bringt.

Ich wünsche euch gute Unterhaltung mit interessantem Lesefutter, freue mich auf euren Besuch beim Netzroman und über Abos und wünsche euch viel Erfolg mit euren eigenen Projekten!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

Rück- und Vorschau auf Texthase Online: Im Märzen die Paula …..

Guten Tag Ihr Lieben,

die Statistik von Texthase Online zeigte eben zwei Daten, die mich sehr freuen, und für die ich mich bei allen, die sie ermöglicht haben ganz herzlich bedanke. Herzlichen Dank für 13.153 Besuche in diesem Blog! Und ganz lieben Dank an die 103 Abonnenten! Es gibt also nicht den geringsten Grund sich zu beschweren. Dies gilt auch, obwohl viele Blogs, die in einem ähnlichen Alter wie Texthase Online sind, mehr Besucher und/oder Abonnenten haben. Bei so einer Mischung von Themen und bedingt durch manche Unterbrechungen, die sein mussten, kann kein sprunghafter Anstieg der Besucherzahlen und der Abonnenten erwartet werden. Doch, dass es stetig Zuwachs gibt, ist für mich ein deutlicher Hinweis darauf, wie gut dieser Hauptblog angenommen wird.

Was jedoch wahr ist, ist, dass ich mich doch häufiger verzettele als gut ist. Ein aktuelles Beispiel ist die Artikelserie 50 Denkzettel zu den 50 vollendeten Jahresringen. Heute endet der meteorologische Winter. Und ich hatte ursprünglich vor die 50 Denkzettel heute zu beenden. In der Tat sind aber erst sieben Denkzettel auf Texthase Online eingestellt. Es gibt verschiedene Gründe, warum diese Arbeit weitgehend ruhen musste. Allerdings sind immerhin doch sieben Beiträge fertig. Und 50 vollendete Jahresringe, das halbe Jahrhundert, das ich lebe, bleiben 50 vollendete Jahresringe und somit auch ein halbes Jahrhundert Lebenszeit. Die Beitragsreihe geht auf jeden Fall weiter.

Es geht aber erst weiter mit den Denkzetteln, wenn das Felicitasprojekt so weit fertig gestellt ist, dass es bei https://100fans.de als Crowdfunding eingestellt werden kann. Ich werde entweder bis zu meinem Urlaub ab Gründonnerstag so weit fertig, dass ich es einstellen kann, oder ich stelle es fertig, bearbeite es Anfang April und stelle es dann ein. Wie dem auch sei! Es liegt viel Arbeit vor mir, sodass es mit der Paula Grimm abgeht, dass es bezogen auf das Bloggen wohl ziemlich still wird. Ich bitte um Geduld! Und im Märzen die Paula die Pläne schmieden muss. Denn die Veränderungen für die Blogprojekte und die Pläne für meine Arbeit zusätzlich zu meiner Prosaarbeit sind noch nicht in Sack und Tüten. Drückt mir die Daumen, dass alle diese Dinge eine gute Gestalt annehmen! Einen angenehmen März, Viel Erfolg und Freude an allem, was Ihr tut und tun müsst und Gesundheit wünsche ich Euch!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grim bei Texthase Online)

Nachlese auf Texthase Online: Was sich offensichtlich und unbemerkt getan hat!

Guten Tag Ihr Lieben, es ist wieder einmal Zeit für eine Nachlese. Denn es hat sich in der letzten Zeit viel getan oder besser gesagt, ich hatte viel zu tun, und habe es auch gemacht, obwohl auch Dinge dabei sind, die still und unsichtbar von statten gingen. Über diesen Blog Zunächst darf ich mich ganz herzlich bedanken. Denn die Besucherstatistik zählte eben 8.900 Besuche und 67 Folger. Herzlichen Dank dafür, dass Ihr diesen Blog so gut annehmt! Offenbar ist die Mischung der Themen nicht schlimm, obwohl es ja in der reinen Bloggerlehre immer heißt? „Fokussiere Dich thematisch, Du Blogger!! 😉 Also geht es hier weiter im Text mit der gewohnten bunten Mischung! Die Arbeit in Foren Obwohl ich in einigen Foren angemeldet bin und mich ab und zu durch die Möglichkeiten wühle und versuche Artikel einzustellen, habe ich die Arbeit in den Foren in der letzten Zeit stark vernachlässigt. Die letzten Arbeiten an meinem Buch haben sehr viel Zeit gekostet, sodass auch die Foren ruhen mussten. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich feststellen durfte, wie viel übersichtlicher http://www.fischundfleisch.com in der Zeit meiner Abwesenheit umgestaltet worden ist. Die Meinungsplattform war übrigens zunächst unter der Adresse http://www.fischundfleisch.at verfügbar. Dort habe ich am Mittwoch einen weiteren Artikel eingestellt und hoffe, in der nächsten Zeit mehr Gelegenheit zu haben, mich in diesem vielseitigen umzuschauen und zu veröffentlichen. In Sachen Buchprojekte Zunächst muss ich mich dafür entschuldigen, dass sowohl das Engelbuch als auch das Felicitasprojekt auf http://www.paulasromantik.com nicht weiter geschrieben wurden. Der Grund dafür ist, dass ich mich um die Veröffentlichung von Orca: Zeit der Schatten kümmern musste, was viel Zeit und Kraft kostete. Aber seit Montag ist mein erster Roman im Windsor-Verlag veröffentlicht worden. Gedruckte Ausgabe: http://shop.windsor-verlag.com/shop/orca-zeit-der-schatten-paula-grimm/ EBook: http://shop.windsor-verlag.com/shop/orca-zeit-der-schatten-paula-grimm-2/ Selbstverständlich ist die gedruckte Ausgabe auch bei Eurem Buchhändler des Vertrauens bestellbar. Autor: Paula Grimm Titel: Orca Untertitel: Zeit der schatten Verlag: Windsor-Verlag Preis: 15,99 € ISBN: 978-1-627843-92-8 Seitenzahl: 272. Nach und nach erscheint das Buch auch in anderen Ebookformaten und auf anderen Onlineplattformen. Und hier ist der Link zu meiner Autorenseite und zu Orca als Kindleversion. Aber es kann bis zu vier Wochen dauern, bis dort Altlasten entfernt und zeitnaher Onlineverkauf möglich sind. Was mich aber freut, ist die Tatsache, dass es dort einen Bereich für Fragen und Diskussionen gibt. Und was kommt jetzt? Natürlich ist es jetzt an der Zeit mein Buchprojekt auch selbst zu bewerben. Ich werde also versuchen, in der nächsten Zeit unterhaltsame Artikel über Aspekte des Buches und die Arbeit am Projekt zu verfassen, was hoffentlich Kollegen und Lesern Spaß machten wird. Diese Posts werden in diesem Hauptblog und auf http://www.paulasromantik.com und auf http://www.fischundfleisch.com erscheinen. Und obwohl ich in den letzten Wochen keine Kapitel der anderen beiden Projekte veröffentlicht habe, habe ich natürlich ein Bisschen weitergeschrieben und hoffe, dass es in der nächsten Zeit wieder besser weitergehen kann. Allerdings muss ich wohl zugeben, dass ich mir Anfang des Jahres diesbezüglich wohl zu viel vorgenommen hatte. Das bedeutet, dass ich das ursprüngliche Tempo nicht durchhalten kann, jeweils ein Kapitel pro Projekt und Bonusmaterial zu den jeweiligen Kapiteln in einer Woche. Und jetzt bleibt mir nur noch Euch alles erdenklich Gute, Gesundheit sowie Freude und Erfolg mit den eigenen Projekten zu wünschen! Liebe Grüße Christiane (Texthase Online)

Nachlese und Vorgeschmack von Texthase Online

Guten Tag Ihr Lieben,

nächsten Monat wird dieser Blog zwei Jahre alt und zwar am 16. November. Heute zeigte die Blogstatistik, dass dieses Webtagebuch insgesamt 5409 Besuche hatte. Ich bedanke mich ganz herzlich für jeden Besuch. Und ich freue mich darüber, dass 33 Leser diesem Blog folgen!

Was in letzter Zeit geschah

Eine neue Kategorie ist dazu gekommen, die Hörbar. Grund dafür ist, dass ich mehr zum Thema Audiobooks veröffentlichen möchte. Darüber hinaus arbeite ich an einem Audiocoaching für Autoren, das ich hoffentlich spätestens ab01. November anbieten kann. Der ermutigenden Tradition für jede Woche einen Artikel zum Thema positiv gedacht zu veröffentlichen bin ich Gott sei Dank treu geblieben und freue mich darüber, wie vielen Lesern diese Posts Freude machen.

Ab heute Morgen ist ein Angebot für diesen Blog auf dem Marktplatz von Seedingup online. Hier geht’s zum Partnerprogramm des Portals: http://www.seedingup.de/affiliate.html?id=76918
. Mein Angebot der Kategorie Bücher ist unter der Nummer 26855 freigeschaltet. Ich freue mich darauf, Artikel für Buchshops, Selfpublisher, Verlage et c. verfassen zu dürfen und sie in der Buchschatztruhe dieses Blogs zu publizieren.

Und was kommt jetzt?

Jetzt geht es vor allem darum die freiberufliche Arbeit als Autorin und Bloggerin in trockene Tücher zu bringen. Wie die Angebote genau ausgestaltet werden, erfahrt Ihr in diesem Blog und auf http://www.christianesmedienfundgrube.com. Aber selbstverständlich streune ich durch das Internet wie bisher und hoffe, weiterhin gute Beute zu machen, die ich hier und im anderen Blog empfehlen kann. Neuigkeiten über meine Prosatexte gibt es natürlich auch, wenn es sie gibt.

Ich wünsche Euch allen alles erdenklich Gute, viel Erfolg und Freude bei allem, was Ihr tun müsst oder möchtet!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Ihr gabt mir 5000 – Dank und Tipps von Texthase Online

Guten Tag Ihr Lieben,

„Traue nur der Statistik, die Du selbst gefälscht hast!“ Das ist nicht mein Motto. Das Einzige, was ich tue, ist, der Blogstatistik zu folgen. Und ich hatte eben einen Grund mich über diese Statistik zu freuen. Denn, als ich auf die Besucherzahl sah, verzeichnete die Blogstatistik genau 5000 Besuche. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die Texthase Online seit 16. November 2012 einen oder mehrere Besuche abgestattet haben!:)

Ich freue mich auch deshalb über diese schöne runde Zahl, da es Zeiten gab, in denen das Projekt, das eine Sammlung meiner verschiedenen Aktivitäten ist, zeitweise ruhen musste, da nicht alles, was ich geplant hatte, umgesetzt oder konsequent weitergeführt werden konnte, und da manche Abonnenten auch abgesprungen sind. So geht es beispielsweise mit dem Felicitasroman nicht so gut weiter, wie ich es mir wünsche. Und meine professionellen Angebote musste ich zumindest vorübergehend einstellen, da ich im mich gerade beruflich ganz neu orientieren muss.

Ich möchte die runde Besucherzahl aber auch zum Anlass nehmen, um an einige Dinge, die es bei Texthase Online gibt, zu erinnern, und um einen kleinen Ausblick in die Zukunft zu wagen. Ich habe z. B. den Plan, den Felicitasroman weitgehend in diesem Blog zu veröffentlichen, nicht aufgegeben und möchte alle, die selbst ein Buch bloggen oder bloggen möchten, an die Unterseite Blogbuchverzeichnis, die es in diesem Blog gibt, erinnern. Dort könnt Ihr Euer Buchprojekt kurz vorstellen und Euren Link hinterlassen. Informationen zum Thema ein Buch bloggen findet Ihr auch in den Posts unter der Rubrik Buchbloggerei oder im Blog http://www.howtoblogabook.com, das allerdings ausschließlich in englischer Sprache geführt wird. Vergesst nicht, es gilt: „Bloggen kann man alles, was einmal ein Buch werden soll!“

Ich hoffe, dass ich mich in Zukunft wieder mehr und guten Gewissens um meine schriftstellerische Arbeit kümmern kann und die Gelegenheit habe, viele Artikel dieses Blogs dieser Arbeit zu widmen. Beruflich bleibt es ohnehin sicherlich noch längere Zeit spannend. Was in dieser Hinsicht geschieht, findet Ihr in Posts, die in der Kategorie Job und Karriere zu finden sind. Vielleicht schaffe ich es ja im zweiten Anlauf mit der Freiberuflichkeit.

Ich bedanke mich jetzt einfach bei allen, die Texthase Online besucht haben vor allem bei den über 30 Abonnentinnen und Abonnenten und wünsche Euch allen alles erdenklich Gute für das, was Ihr tun müsst oder möchtet!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Nachlese und Vorgeschmack auf Texthase Online

Guten tag Ihr Lieben,

auch in dieser Woche habe ich gute Gründe mich herzlich zu bedanken. Denn ich kann 169 Besucher loben, die Texthase Online angeklickt haben. Ein ganz besonderer Dank und ein großes Lob möchte ich auch denjenigen aussprechen, die sich die Mühe gemacht haben Kommentare zu hinterlassen. Insgesamt zählt die Blogstatistik inzwischen 3724 Gäste.

Im Verlauf der Woche konnte ich doch mehrere Posts veröffentlichen, obwohl ich auch diesmal erkennen musste, dass ich wieder einmal nicht alles Geschäft habe, was ich mir ursprünglich vorgenommen hatte. Aber zumindest gab es einen weiteren Vorgeschmack auf das Orcaprojekt und zwar den Anfang des ersten Kapitels, 01. Schreibsachen. Darüber hinaus habe ich auch zum Thema Personenführung in meiner Prosa gepostet. Und ich konnte mit Hilfe von Press This die beiden neuen Blogs vorstellen, denen ich seit kurzem folge.

Ich hoffe, dass mir noch mehr interessantes Lesefutter aus dem Netz ins Netz geht, so dass ich Euch immer wieder Blogempfehlungen posten kann. Mit Eindrücken aus meiner mit Aspekten der Personenführung, geht es auch in der nächsten Woche weiter. Mehr schreibe ich nicht dazu. Weniger ist vielleicht mehr. Und bei manchen Dingen heißt es ja auch, Geduld haben, z. B. im Bereich Job und Karriere. Wie es allmählich üblich wird, gibt es zu guter Letzt noch die Linktipps und zwar zu den Blogs, die mir in dieser Woche ins Netz gegangen sind.

Ich wünsche Euch ein sehr angenehmes und erholsames Wochenende, viel Vergnügen und Erfolg mit allm, was Ihr lest, schreibt und ansonsten noch tun oder tun müsst!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Linktipps:
Bambooblog Hamburg: http://bambooblog.wordpress.com
Tafelfertig: http://tafelfertig.wordpress.com