Ich geb‘ Euch fünf zum Bloggeburtstag von Texthase Online: 03. Beliebte und geliebte Aktionen und artikel in der Lesbar und Texterei

Guten Tag Ihr Lieben,

jetzt sind es noch drei Artikel zur Serie ich geb’ Euch fünf zum Bloggeburtstag von Texthase Online, diesen Post inklusive! Vor wenigen Minuten zeigte die Blogstatistik insgesamt 11,321 Besuche. Herzlichen Dank an alle Besucher. In der vergangenen Woche gab es 113 Klicks. Es verging kein Tag ohne Besucher. Und es waren 11 Besuche mehr als in der Woche zuvor.

Nach dem Artikel über soll und haben bezogen auf Blogtrends und Blogregeln folgt heute eine kleine Übersicht über Aktionen und Artikel, die besonders beliebt waren und/oder sind und solche, die mir besonders am Herzen liegen.

Obwohl ich die Buchbloggerei seit längerer Zeit nicht um weitere Artikel ergänzt habe, bleiben die praktischen Anleitungen zum Thema Buchbloggerei verfügbar. Und auch die Unterseite Blogbuchverzeichnis bleibt online, damit sich Buchblogger mit ihren Projekten dort eintragen können. Auch für Leser lohnt es sich ab und zu auf dieser Seite vorbeizuschauen, um interessantes Bloglesefutter zu finden. Ruhig weitersagen, wenn Ihr Buchblogger kennt! 😉

Publikationen von mir findet Ihr auf der Bücherseite von Paula Grimm, die auch eine Unterseite von Texthase Online ist. Und andere Medien gibt es auf der entsprechenden Seite Medienallerlei. Informationen über Buchprojekte, an denen ich arbeite und Bücher, für die ich Leseempfehlungen gebe, findet Ihr in der Kategorie Buchschatztruhe. Besonders beliebt war in dieser Rubrik ein Post über einen Ratgeber zum Thema Fingeryoga, den Ihr unter

https://texthaseonline.com/2013/01/30/mudras-fingeryoga-einfache-ubungen-mit-groser-wirkung/ lesen könnt.

Da Gedankengänge wie
https://texthaseonline.com/2013/02/07/von-menschen-und-worten/ bei Euch sehr beliebt waren, kehren Kurzgeschichten und kleine Essays, die ich aus dem Blog entfernt habe, wieder an ihren Platz zurück. Ursprünglich hatte ich die Absicht, diese Posts als kleines Buch zu veröffentlichen.

Es gab auch einige Posts, die mir besonders am herzen lagen oder liegen. Das trifft auf die Artikel zu, die hierhin zurückkommen. Aber manche sind auch geblieben. Das gilt zum Beispiel für den Post

https://texthaseonline.com/2014/12/17/kleine-verbeugung-vor-hanns-dieter-husch-und-grundwissen-uber-die-spezies-des-niederrheine-rs/, der einen berühmten Landsmann von mir würdigt und eine Hommage an den Niederrhein und die Niederrheiner ist. Anlass war unter anderem die Wiederaufnahme der Arbeit am Felicitasprojekt. Felicitas und Tamara Sänft, die die Geschichte des Mädchens an sich nimmt, spielt ja auch in einem Erfundenen Ort am Niederrhein.

Wie aufmerksame Leser gemerkt haben, habe ich meine Vorhaben bezogen auf diese kleine Serie abgewandtlt. Nächsten Montag gibt es ein Fazit bezogen auf die ersten drei Jahre des Blogs. Und am Bloggeburtstag versuche ich es mit einer kleinen Vorausschau.

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)
PS: Aktuelle audiovisuelle Medien von Paula Grimm:
0009. Autoren, Leser und Bücher im Mediendschungel:
https://soundcloud.com/user-817675399/0009-autoren-leser-und-bucher-im-mediendschungel
Handfestes Über Paula Grimm und ihre Literatur

https://www.youtube.com/watch?v=5M9vJuoZDnQ&feature=em-share_video_user.

Paula proudly presents! – Das Cover für den Felicitasroman

Guten Abend Ihr Lieben,

es ist geschafft! Jetzt steht fest, dass

Salvadoras erster Blick
Salvadoras erster Blick

das Ebookcover für Felicitas: die ersten sieben Leben eines Pumas wird.

Ich bedanke mich bei allen, die meinen Artikel vom Donnerstag fleißig geteilt und mit „gefällt mir! markiert haben. Das hat dazu geführt, dass viele Besucher den Artikel angesehen haben. Aber es haben sich leider nur vier Leser getraut, ihr Votum abzugeben. Davon haben zwei via Mail ihre Wahl bekannt gegeben. Herzlichen Dank dafür! Auch zwei Bloggerinnen haben mit gewählt. Vier Stimmen sind immerhin doppelt so viele als bei Orca: Zeit der Schatten. Ich bedanke mich also bei meinen beiden Bloggerkolleginnen Hanna Mandrello von http://mandrello.com und bei Sanguine, deren Beiträge Ihr auf http://becauseiamdead.com im Kritzelbuch lesen könnt. Das Kritzelbuch findet Ihr ganz viele Beiträge zu sehr unterschiedlichen Themen aus Sanguines Leben. Hanna gibt Schreibt’s, Schreibaufgaben und mir gefallen die Kurzkrimis, die inzwischen im Blog zu finden sind.

Für den dritten Entwurf hat niemand seine Stimme abgegeben. Drei Stimmen bekam der erste Blick und eine Stimme wurde für den mittleren Vorschlag abgegeben.

Sollte ich noch einmal ein Buchcover benötigen, werde ich wieder eine solche Aktion machen. Sie wird aber länger laufen. Und es wird richtige Preise geben. 😉

Wie es weitergeht, erfahrt Ihr nach und nach auf diesem Blog!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)
PS: Und noch einmal ganz herzlichen Dank für den ausgezeichneten Service an Mia Bernauer von http://www.buchcover-design.com. 🙂

Podcastvorschau für tausendundein Prosaik aus der Lesbar und Texterei von Paula Grimm: 0002. Sinnvoll schreiben und Literatur mit allen Sinnen genießen

Tach Ihr Lieben,

„Donnerstags immer Vorschau auf den Literaturpodcast!“ Diese Vorankündigung und das Podcastprogramm, das Ihr morgen spätestens zu blauen Stunde, ab 17.00 Uhr hören könnt, ist das Ergebnis einer Planänderung, die ich vornehmen musste, da das, was ich eigentlich „vorgesehen“ hatte, zwar nicht aufgeschoben aber aufgehoben werden musste. Wie gut, dass ich schon mehrere Jahre schreibe und seit über 40 Jahren lese. Da gehen einem die Themen rundum Literatur nicht so schnell aus. Und Aspekte der Wahrnehmung sind für Leser wie Autoren immer ein Thema,bei dem es sich lohnt, darüber nachzudenken und ihm nachzuspüren.

Da mir der Sehsinn fehlt, der 80% der menschlichen Wahrnehmung ausmacht, werde ich sehr oft danach gefragt, ob und wie ich das, was ich lese, wahrnehme, und wie ich es mit dem Schreiben über Wahrnehmungen halte. Das ist ein Thema, über das ich in Folge 0002 meines Podcasts plaudere. Wie das mit dem Schreiben über eine Protagonistin, die selbst sieht, funktionieren kann, könnt Ihr dann an einer Textprobe aus meinem Roman hören. Vielleicht nehme ich noch einen zweiten Text dazu, der einmal ein Blopgpost zum Thema schreiben war und in das Projekt sieben Sachen aufgenommen worden war, dass aus technischen Gründen auf Eis gelegt wurde. Zum Schreiben mache ich immer blau passt gut zum Thema sinnlich schreiben, zur blauen Stunde und zu der Linzempfehlung, die ich morgen auch geben möchte. Hinzu kommt noch ein Buchtipi, den ich geben möchte.

Wer den Podcast hören möchte und noch nicht weiß, wo er zu finden ist, wird beispielsweise unter http://www.podcast.de/podcast/540932/ hören und abonnieren.
fündig. Dort gibt es viele andere interessante Podcasts aber auch MP3-Hörspiele etc. Übrigens, gibt es alle Folgen von tausendundein Prosaik im geläufigen MP3-Format.

Ich wünsche Euch allen noch einen sehr angenehmen Donnerstag, freue mich auf Euch als Zuhörer und auf Eure konstruktive Kritik und Themenwünsche, die ich nach Möglichkeit erfüllen werde!

Liebe Grüße

Paula Grimm bei Texthase Online

Paula Grimm jetzt auch auf Youtube! – Aus der bekannten Serie: Bilder, die die Welt nicht braucht!

Jetzt geht’s ab mit der Paula und zwar multimedial!Tach zusammen,

herzliche Grüße vom linken Niederrhein an alle meine Leserinnen und Leser! Wer mich live hören und vielleicht sogar sehen will, hat auf Youtube jetzt die Möglichkeit dazu. Denn ich habe den Kanal Paula Grimms Lesbar und Texterei gestartet. Den Kanal findet Ihr unter
https://www.youtube.com/channel/UCQ7FZxyFCF4lsqc_6z2QS0A. In diesem Kanal ist auch tatsächlich schon was drin! Das Video könnt Ihr unter
https://www.youtube.com/watch?v=u21jD24E9zk&feature=em-upload_owner ansehen.

Einen Versuch war es durchaus wert! Das Ergebnis kann ich mit Fug und recht als spontan, eher wohl nicht gelungen aber echt Paula Grimm bezeichnen, obwohl ich es gemacht aber nicht gesehen habe. Wer also live sehen will,, wie man ein Video mit der Kurzvorstellung eines Buches nicht dreht, wird sicherlich auf seine Kosten kommen und seine Schadenfreude daran haben! 😉

Ein Video in einem kompakten Format, das sich auch noch streamen lässt, damit es besser verarbeitet werden kann, ist eine Wissenschaft für sich. Da ich bislang und wahrscheinlich auch in Zukunft alles weitgehend allein machen muss, war es das erste und das letzte Mal mit dem Videodreh, „großes Indianerehrenwort!“

Was es aber bald regelmäßig über meinen Kanal geben wird, sind Audiodateien zu Themen rund um Literatur, meine Bücher und meine Erfahrung als Autorin.Ich sag dann mal: „Herzlich willkommen in meinem Kanal, viel Vergnügen und interessante Unterhaltung!“ Und selbstverständlich freue ich mich über Anregungen, Themenwünsche, Kritik und Abonnements!

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

PS: Das Video wäre wahrscheinlich um Längen besser gelungen, wenn Youtube tatsächlich zugelassen hätte, dass ich das Video online aufnehme!

Blogger aufgepasst!

Guten tag Ihr Lieben,

hier gibt’s Rezensionsmöglichkeiten für Blogger: Blogger aufgepasst!.
Ich überlege, ob auch ich mich als Rezensentin bewerben soll. Mystery Romance ist im Moment das Genre, zu dem Rezensentinnen gesucht werden. Das ist nicht so ganz das passende Genre für mich, obwohl ich ja ein breites Spektrum abdecke. Viel Erfolg und Freude mit den Büchern, die Ihr rezensiert!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Wiener Blut: Lästernde Kollegen

Guten Tag Ihr Lieben,

der Link, den ich hier und heute reblogge, führt zu einem Blogartikel über das neueste Buch des Wunderwaldverlags: Wiener Blut: Lästernde Kollegen..
Auf diesen Verlag und seinen Blog bin ich durch Steglitzmind aufmerksam geworden. Denn Gesine von Prittwitz hatte diesen kleinen Verlag und seine Verlegerin vorgestern in ihrer Gesprächsreihe über Kleinverleger und ihre Verlage vorgestellt. Der Artikel, auf den ich verwiesen habe, steht wie eigentlich immer für die Qualität und Art des gesamten Blogs. Zusätzlich zu Buchvorstellungen gibt es selbstverständlich auch andere interessante Informationen über den Verlag und für Autoren. Der vorgestellte Roman spielt im Tanzmilieu. Tanzen ist ein Schwerpunktthema des Verlags. Gesucht werden, wenn ich es im Vorübergehen richtig gelesen habe, auch Autoren, die über Piraten, im Genre Dampfkraft und über Vampire et c. schreiben.

Aber es gilt, was immer gilt: „Lesen, ausprobieren und bewerben könnt Ihr Euch selbst!“ Ich wünsche dem Wunderwaldverlag, allen Kleinverlagen, Autoren und unabhängigen Buchhändlern, die die diesjährige Buchmesse in Frankfurt besuchen viel Erfolg und Freude in Frankfurt am Main!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Wenn Autisten ins Gas sollen und Twitter das nicht juckt

Guten Tag Ihr Lieben,

schon mehrfach hatte ich guten Grund auf Artikel des Blogs quergedacht zu verweisen. Der Artikel, den ich Euch heute empfehle und ans Herz lege, handelt von menschenverachtenden Äußerungen in den sozialen Medien, diesmal bei Twitter. Und der Post beschreibt, wie viele Barrieren bei einer Beschwerde über derartiges Gedankengut aufgebaut worden sind. Um welchen Sachverhalt es genau geht, könnt Ihr unter dem folgenden Link Lesen: Wenn Autisten ins Gas sollen und Twitter das nicht juckt.

Ich bitte eindringlich darum, den Post zu lesen und weiterzuverteilen. Verachtung gegen Minderheiten wird es dargestellt in 140 Zeichen oder weniger immer wieder geben. Aber es ist möglich sich dagegen zu wehren. Denn auch menschenfreundliche Worte können gezwitschert werden. Und 140 Zeichen sind nicht zu wenig, um klare und deutliche Worte gegen menschenverachtende Worte zu schreiben. Und vielleicht hören und lesen auch Leute dieses Gezwitscher, die mehr tun können, denen andere Aktionen einfallen.

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)
PS: Alles erdenklich Gute und viel Erfolg für @querdenkender!