Nachlese und Vorschau

Guten Tag Ihr Lieben,

ich bedanke mich zunächst einmal ganz herzlich für 2346 Klicks auf diese Seite! Und ich entschuldige mich dafür, dass es hier so still geworden war. Bei mir ging es in allen Lebensbereichen drunter und drüber. Es ist auch noch lange nicht alles in trockenen Tüchern. Aber einige Weichen sind immerhin inzwischen gestellt. Ich habe am 13. September mein Gewerbe aufgegeben und bin seit Mitte August arbeitssuchend gemeldet. Da ich meine selbstständige Tätigkeit aufgegeben habe, sind auch die kommerziellen Angebote aus diesem Blog gelöscht worden. Nur die Blogverzeichnisse und Bücherquellen sind unten auf der Homepage geblieben. Selbstverständlich bleiben die kostenfreien Angebote wie die eingestellten Prosatexte und die Buchbloggerei erhalten und werden noch weiter ausgebaut. Natürlich gibt es auch weiterhin Tipps für Texter und Autoren, da die Katze das Mausen und die Christiane oder Paula das Stöbern und das Schreiben nicht lassen.

Ich hoffe, dass ich bald einen guten Lebens- und Arbeitsrhythmus gefunden haben werde, so dass Prosa und Ratgeber regelmäßig Zuwachs in Form von Artikeln bekommen. Ich muss diesbezüglich sehr hoffen, denn ich habe schon feststellen müssen, dass mir die Umstellung auf die neue Freiheit, die aber dennoch nicht ohen Pflichten ist, ganz und gar nicht leicht fällt. Es ist schwierig, obwohl es notwendig war, die Reißleine zu ziehen. Oder vielleicht ist es gerade deshalb so schwierig, da ich doch so lange gewartet habe, bis ich endlich neue Weichen gestellt habe.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute bei allem, was Ihr tut oder tun müsst und viel Erfolg und Freude dabei!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Paula Grimms Facebookseite

’nabend Ihr Lieben,

in den letzten eineinhalb Wochen war viel zu tun und alles ging beruflich aber auch familiär drunter und drüber. Aber es gibt auch einige Veränderungen. So habe ich seit dem 13. Juni für meine Aktionen unter dem Pseudonym Paula Grimm eine eigene Facebookseite. Obwohl diese Seite bezogen auf das Thema Bildmaterial als „unterbelichtet“ bezeichnet werden muss, habe ich für die Seite und einzelne Artikel bereits 30 Gefällt-mir-Einträge erhalten. Das verdanke ich zu weiten Teilen der Werbeaktion meiner Auftraggeberin für Schreibarbeiten, Nicole Ziegan, aber es freut mich wirklich sehr. Denn durch diese Bestätigungen habe ich inzwischen Zugriff auf meine Statistik. Für diejenigen, die auf Texthase Online regelmäßig lesen, gibt es bislang auf der Facebookseite noch nicht viele Neuigkeiten. Aber ab sofort ist jeder, der diese Seite besucht, immer auf dem aktuellsten Stand, was meine Arbeit als Autorin betrifft. Ich freue mich natürlich auf jeden Besucher!
Ich tue mich mit der Verwaltung neuer Portale häufig etwas schwer. Das ist auch in diesem Fall so, obwohl ich natürlich bereits schon längere Zeit einen private Facebookaccount habe. Das ist ja auch Voraussetzung für die Einrichtung einer eigenständigen Fan- oder Unternehmensseite. Ihr erreicht Paula Grimm seit vergangenen Donnerstag unter dem folgenden Link: https://www.facebook.com/pages/Paula-Grimm/322467051218600.
Angeblich soll man die Adresse der eigenen Facebookseite auch selbst und kürzer gestalten können, wenn man 25 Gefällt-mir-einträge hat. Aber die Möglichkeit das einzustellen, habe ich bedauerlicherweise noch nicht gefunden. Vielleicht gibt es sie ja auch nicht mehr. Die Beschreibung, die ich zum Thema Facebookseite gelesen habe, war schon etwas älter.
Ich freu‘ mich auf Klicks und Kommentare von Euch und wünsche Euch jetzt erst einmal alles erdenklich Gute!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

P. S. Morgen geht es in der Buchbloggerei und am Wochenende folgt dann das 11. Kapitel des Felicitasromans.

Kurznachricht: Wie man ein Buch bloggen kann jetzt bei Indiegogo.com

’nabend zusammen,

die oben genannte Internetplattform ist ein Croftfundingportal. Es ist mir gelungen, wie man ein Buch bloggen kann, als Campagne einzustellen. Allerdings ist mir gleich ein Fehler unterlaufen. Ich bin nicht mit der Einstellung der Campagnendauer zurecht gekommen, so dass meine Aktion angeblich nur bis Montag läuft ich habe mich gleich aber an den support gewendet. Vielleicht können sie das noch ändern, so dass die Laufzeit dann doch 14 Tage betragen kann.
Die Campagne findet Ihr hier:

igg.me/p/419660/twtr/…

.

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Paula Grimm bei Druckstelleblog

Tach Ihr Lieben,

mit diesem Artikel möchte ich mich ganz herzlich bei Franziska Kümmerling bedanken, die unter dem Titel, ein Buch bloggen mit Paula Grimm,folgende Vorankündigung für das Interview mit mir geschrieben hat:
Blogroman, das war mir völlig neu. Was nichts heißt. Beim prälogischen Sinnieren über den Begriff fällt plötzlich der Groschen. Heureka! Blog-Buch, ein gebloggtes Buch, der moderne Briefroman! Jeden Tag ein paar Zeilen, ein runder Absatz, vielleicht gar ein Kapitel. Dran bleiben müssen. Für Leserinnen und Leser schreiben. Reaktionen einarbeiten. Verwerfen. Neu schreiben. Veredelung durch Öffentlichkeit. Warum nicht!

Dann begegne ich Paula Grimm, einer blinden Buchbloggerin. Ich denke viel nach, über meinen Bildschirm, der mir Gedanken in Worten zeigt; über meinen Aufwand, das digitale Treiben zu verstehen. Welch ein Kraftakt muss das wohl für Paula Grimm sein, die all das “im Blindflug” – so sagt sie es selbst – erobern muss. Paula Grimm erwähnt das selbst nur am Rande. Mich lässt es nicht los.

Ein Buch zu schreiben, ist schon nicht einfach. Harte Arbeit, wie Patricia gesagt hat. Arbeit ist es für Paula Grimm auch. Kreativität, Motivation, Biss – alles immer und immer wieder. Täglich grüßt das Autorentier. Niemals auslernen, einfach nicht aufhören. Ein Buch auch noch zu verlegen – neben Können eine Kunst für sich. Es obendrein gelesen zu wissen, statistisch unwahrscheinlich. Also andersherum. Hürden umrennen und Blogbuch beginnen. Muss nicht immer gut gehen. Qualitätskontrolle: Leser. Nochmal ran. Abgemacht.

Und Paula Grimm? Sie schreibt, textet, bloggt. Für aller Augen und Ohren. Nun denn, ich heiße die Autorin und Texterin Paula Grimm herzlich willkommen hier auf dem druckstelle-blog!

Bevor es morgen das Interview zu lesen gibt, vorab ihre Kurzbiografie:

Paula Grimm: Ich wurde am 24.12.1965 in Issum am linken Niederrhein geboren, wo ich seit Oktober 2004 auch wieder lebe und arbeite. Mein Name ist ein Pseudonym, das ich mir im Februar 2012 für meine literarische Arbeit gewählt habe. Mit dem Pseudonym ehre ich meine Mutter, die im Juli 2010 verstorben ist. Seit meiner Geburt bin ich vollblind und mein ursprünglicher Beruf ist Diplompädagogin mit den Arbeitsschwerpunkten Erwachsenenbildung, frühe Kindheit und Familie. Ich arbeite seit Juni 2009 als freie Texterin und Autorin, muss gegenwärtig nach wie vor am Fließband der Webtexterei arbeiten, schreibe aber so oft wie möglich unterschiedliche Prosatexte.“

Weitere Artikel, z. B. das Interview mit Patricia Koelle und alles über die Autorin findet Ihr auf:
http://druckstelle.wordpress.com.
In diesem Blog könnt Ihr dann morgen, 11.04.2013 das Interview lesen, das Franziska mit mir geführt hat.

Liebe Grüße

Christiane (Paula Grimm bei Tehxthase Online)

Neu in der Buchbloggerei: Kurzbeschreibung oder Steckbrief eines Blogbuches

’nabend zusammen,

wer einige Tipps zum Thema Kurzbeschreibung oder Steckbrief eines Blogbuches lesen möchte, wird unter http://www.myblog.de/buchbloggerei/art/0
fündig.

Inzwischen haben übrigens bereits 111 Besucher die Buchbloggerei angesehen. Ich wünsche Euch viel Vergnügen bei interessanter Lektüre und bei Euren Projekten!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Neu in der Buchbloggerei

’nabend zusammen,

und obwohl heute zunächst nichts so richtig ging, gibt es noch einen zweiten Artikel. Alle, die ein Buch bloggen möchten, können ab sofort einen Artikel über Blogbuchadresse und Blogbuchtitel lesen. Ein passender Titel ist wichtig und gehört auf jeden Fall auch in den Arbeitsplan für ein Blogbuchprojekt. Den Artikel findet Ihr unter http://www.myblog.de/buchbloggerei/art/0
.

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Neu in der Buchbloggerei

Guten Tag Ihr Lieben,

in der Buchbloggerei gibt es einen neuen Artikel, der denjenigen Hilft, die ein Buch bloggen möchten. Der Post enthält die Bestandteile, aus denen ein Arbeitsplan für ein Blogbuch bestehen sollte. Darüber hinaus geht es um die Bedeutung des Arbeitsplans, um seinen Nutzen.
Mit diesem Link kommt Ihr zum Artikel:http://www.myblog.de/buchbloggerei/art/0
.

Alles erdenklich Gute allen Lesern und Bloggern!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Über das Blogcoaching bei Buchbloggerei und Texthase Online

Liebe Autorinnen und Autoren,

jeder, der ein Buch als Blog schreiben möchte und dafür hilfreiche Tipps sucht, kann die Einträge auf dem Blog http://buchbloggerei.myblog.de kostenfrei lesen und via RSS abonnieren. Darüber hinaus kann jeder, der sich wünscht, dass sein Buchblog kostenlose Werbung bekommt, an mich schreiben, um einen Artikel zu bekommen, in dem sein Blog im genannten Blog in der Kategorie Blogempfehlungen allen Lesern meines Blogs vorgestellt wird. Darüber hinaus biete ich ein Coaching an. Wer das möchte, dessen Blog wird von mir regelmäßig gelesen, ich schreibe Kommentare und beantworte Fragen zu allen Themen wie Erstellung des Arbeitsplans, Werbung usw. Diesen Service kann ich aber leider nicht kostenfrei anbieten. Für das Coaching biete ich ein monatliches Abonnement zu einem Preis von 13,50 € an. Ich freue mich darauf Eure Blogs zu lesen. Und es ist mir ein besonderes Vergnügen alle diejenigen regelmäßig unterstützen zu können, die ein Coaching für ihr Buchblog wünschen.

Informationen über das Coaching

1. Ich lese jeden Artikel in den Blogs, die ich betreue.
2. Ich kommentiere Blogs und Posts mit konstruktiver Kritik.
3. Ich beantworte alle Fragen rund um die Blogbücher, die ich betreue, z. B. zum Thema Promotion, suche nach einem geeigneten Verlag etc.
4. Wer mag, bekommt im Monat einen kurzen Artikel über sein Blog in meinen beiden Hauptblogs.

Wer ein Coaching für sein Blogbuchprojekt für einen monatlichen Preis von 13,50 € buchen möchte, kann sich unter folgendem Link anmelden: <http://winterbooks.jimdo.com/leistungen-von-kooperationspartnern/buchblog-coaching/
Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online und Buchbloggerei)

Spezielle Schreibwerkstatt zum Thema Bücher bloggen eröffnet

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es wird immer beliebter Bücher zunächst als Blog herauszubringen. Wenn man umsichtig arbeitet und einige Dinge berücksichtigt, ist das Bloggen von Büchern eine gute und günstige Möglichkeit Buchideeen umzusetzen und zu publizieren. Ich beschäftige mich inzwischen bereits seit zwei Jahren mit diesem Thema und bringe seit gestern ein Blog zu diesem Bereich heruas. Es ist unter der Adresse http://buchbloggerei.myblog.de verfügbar. Alle, die ein Buch als Blog herausbringen möchten, können die genannte Seite kostenlos nutzen und sind selbstverständlich herzlich eingeladen dem Blog zu folgen. Für Anregungen und konstruktive Kritik bin ich natürlich sehr dankbar.

Im Blog gibt es Artikel zu den relevanten Themen, die die Publikation eine Blogbuches betreffen, z. B. Erstellung des Arbeitsplans, Wahl des Blogsystems, Werbung usw. Darüber hinaus könnt Ihr als Leser miterleben, wie ein anderes Buch als Blogprojekt verwirklicht wird. Dazu sind die Kapitel des Buches ebenso im Blog verfügbar wie die Kategorie Notizblock, in der Ihr die ich alles über die Arbeitsschritte veröffentliche und Einblick in die Entwicklung geben werde. So könnt Ihr lesen, was die verschiedenen Werbeaktionen bringen, wann sie Erfolge zeitigen etc. Es ist Absicht, dass diese Arbeit auf einem anderen Blogportal eingestellt ist. Ich bin sehr gespannt, wie unterschiedlich oder ähnlich die Präsentationen der unterschiedlichen Blogsysteme sind, wiese sich systemintern entwickeln usw.

Wer sein Blogbuchprojekt vorstellen möchte, kann das tun. Dazu genügt eine Mail mit der Adresse des Blogs. Ich lese im Blog und schreibe einen Artikel, der in der Kategorie Blogempfehlungen eingestellt wird. Auch dieser Service ist kostenfrei.

Wer ein Blogcoaching möchte, bei dem ich sein Blogbuichprojekt von A bis Z betreue, lese, kommentiere und Tipps gebe, kann auch diese Dienstleistung bekommen. Das kann ich allerdings nicht kostenlos anbieten. Mehr dazu gibt es demnächst.

Übrigens, bloggen kennt auch im übertragenen Sinn keine Grenzen. Es kann alles als Blogbuch veröffentlicht werden, was eine gute Buchidee ist. Und alle Buchblogger sind herzlich in der Buchbloggerei, der Schreibwerkstatt für Blogbücher, herzlich willkommen. Platz ist im kleinsten Blog und im world wide web sowieso.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und würde mich sehr über Euren Besuch, Eure Kommentare und Eure Abonnements freuen!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)

Bloggeralarm für Texthase Online

Guten Tag Ihr Lieben,

jeder Blogger möchte, dass sein Blog Leser findet, und Leser seinen Blog finden. Nützliche Helfer sind dafür Blogverzeichnisse. Man kann diese Portale auch als Adressbücher für Blogs bezeichnen. Da ich dieses Blog beruflich und privat nutzen möchte, hatte ich mich am Wochenende auf die Suche nach einem Blogverzeichnis gemacht, um mein Blog so früh als möglich mit Hilfe eines Blogverzeichnisses bekannt zu machen. Zu viel Jäger sind der Hasen tot.Ich war wirklich erstaunt bis entsetzt, wie viele Blogverzeichnisse inzwischen zu finden sind. Aber Texthase Online lebt noch. Und es fand sich heute dann auch schon das passende Blogverzeichnis. Denn viele Portale kommen für „Jungblogs“, zu denen dieses Blog ja auch noch zählt, nicht in Frage. Häufig nehmen Blogverzeichnisse nur Blogs, die vier Wochen und älter sind, auf und kamen für Texthase Online nicht in Betracht.Andere wiederum kommen für blinde und sehbehinderte Nutzer, die wie ich nur selten sehende Hilfe haben, nicht in Frage, da zur Registrierung visuelle Codes (CAPTCHAS) verwendet werden müssen. Unter den Suchergebnissen war Gott sei Dank auch das Blogverzeichnis Bloggeralarm. Es gehört übrigens zu WordPress oder ist mit diesem Blog- und Homepageanbieter zumindest verbunden. Die Registrierung als Nutzer und die Eintragung von Blogs und Homepages ist ganz einfach. Nach der Anmeldung mit dem gewünschten Benutzernamen und einer gültigen Emailadresse bekommt man ein vorläufiges Passwort, das man direkt ändern sollte. Für den Blogeintrag stehen vier Pakete zur Verfügung. Man kann seinen Blog kostenlos, mit dem Bronce- Silber- oder Goldpaket eintragen. Bronze kostet 50, Silber 75 und Gold 100 €. Wenn man sein Blog kostenfrei einträgt, ist man verpflichtet einen Text- oder Bildlink auf der eigenen Webseite zu integrieren. Die Formulare zur Registrierung als Nutzer und für den Eintrag des Blogs sind übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Mitteilungen über die vorgenommenen Einträge erfolgen zeitnah. Bei Blogverzeichnissen ist es üblich, dass Blogger auch mehrere Blogs eintragen können. Das ist selbstverständlich auch bei Bloggeralarm möglich. ich bin gespannt, wie viel Alarm der Bloggeralarm für Texthase Online schlägt! Aber alles macht für den Anfang einen sehr guten Eindruck und darum gebe ich hier den Backlink weiter, den ich nach dem Eintrag meines Blogs erhalten habe. XXXmania.org
Ich wünsche Euch allen viel Erfolg, viele Leser und viel Freude bei der Bloggerei!

Liebe Grüße

Christiane (Texthase Online)